Gil Ofarim spricht Klartext: Erstes Interview nach Trennungsgerüchten

Die Flüsterpropaganda um Gil Ofarim spitze sich in letzter Zeit extrem zu. Jetzt macht der Rocker reinen Tisch und erklärt, warum ihm der Schutz seines Privatlebens so wichtig sei

Gil Ofarim 

, 35, lebt für seine Musik. Dabei unterscheidet er ganz klar zwischen sich als Künstler und sich als Privatperson. Diese zwei Personen scheinen für die Öffentlichkeit immer mehr zu einer geworden zu sein - ganz zur Missbilligung des Sängers, denn er möchte hier eine klare Grenze ziehen. Das machte er jetzt in einem Interview mit RTL deutlich.

Wie steht es um Gil Ofarim und Verena Brock?

Privat ist der Sänger nämlich seit drei Jahren mit Verena Brock zusammen. Das Paar hatte bislang eine ruhige Ehe: Er und die Dirndl-Designerin teilen die Liebe zu Yoga, sind beide sehr spirituell und wünschen sich ein ausgeglichenes Leben. Das Eheglück wird von zwei gemeinsamen Kindern gekrönt: Sohn Leonard, 3, feierte diese Woche den ersten Geburtstag seiner kleinen Schwester Anouk.  Doch trotzdem soll das Paar angeblich seit geraumer Zeit getrennt leben. Ein Gerücht, über das Gil nicht reden möchte, denn es hat nichts mit seiner Arbeit als Musiker zu tun. Er erklärt weiter:

"Es gibt Menschen, die stehen in der Öffentlichkeit und brauchen es auch für sich. Ich bin ehrlich gesagt nicht ganz so scharf drauf"

Er stand von kleinauf im Rampenlicht 

Als Sänger verdiene er seinen Lebensunterhalt damit, sich der Masse hinzugeben. Jetzt ist die Grenze erreicht, ab der er sich schützen muss. Als Sohn von , 80, einem israelischen Tänzer und Choreograph, lernte er das Leben im Fokus der Gesellschaft früh kennen. Für eine eigne Musikkarriere entschied er sich bewusst, nachdem er im zarten Alter von 15 Jahren in der Bravo erschien. Und genau darauf möchte er sich heute wieder konzentrieren: Seine Karriere. Zurzeit rockt der Musiker vor Massen seine neue Single "Don't stop trying".

Unsere Video-Empfehlung zum Thema:

"Let's Dance"-Kandidaten

Diese Stars sind dabei!

Die Jury  Für die Bewertung der Darbietungen sitzen wieder Profitänzerin und Wertungsrichterin Motsi Mabuse (36), der internationale Wertungsrichter und strenge Tanzjuror Joachim Llambi (53) sowie der kubanische Catwalk-Trainer Jorge Gonzalez (50) in der „Let's Dance“-Jury.
Neben einer neuer Moderatorin wagen sich in diesem Jahr neue Prominente auf das Tanzparkett! Wer sich dem Urteil der Jury stellt, zeigen wir im Video!
© Gala

Vanessa Mai, Michelle, Helene Fischer + Co.

Der Style der Schlagerköniginnen

Andrea Berg wird mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen auf Schloss Dyck in Jüchen ausgezeichnet. Für diesen besonderen Anlass wählte der Schlagerstar einen blumigen Zweiteiler in Seiden-Optik und kombiniert dazu rosafarbene Sandaletten. Ein gelungener Sommerlook, der sowohl bei offiziellen Anlässen wie diesem, als auch auf der Sommerparty von Freunden funktioniert. 
Sexy Auftritt im ZDF-Fernsehgarten: Vanessa Mai betont in einem bauchfreien "Dirty Dancing"-Shirt ihren trainierten Bauch. Dazu kombiniert sie eine klassische Jeans-Hotpants und derbes Schuhwerk ... 
Zu ihrem sommerlichen Look kombiniert die Schlagersängerin derbe, weiße Boots - die ihrem gelungenen Look aber keinen Abbruch tun. Ihre Kollegin, Kristina Bach, zeigt sich hingegen weniger stilvoll im ZDF-Fernsehgarten.
Dieser Look von Schlagerstar Kristina Bach ist eine absolute Modesünde. Zum gemusterten Midi-Rock kombiniert sie ein rosafarbenes Spitzen-Oberteil und eine mit Steinchen besetzte Korsage. Was hat sie sich dabei bloß gedacht?

54


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche