VG-Wort Pixel

Gigi Hadid Erstmals spricht sie über die Geburt von Baby Khai

Gigi Hadid
© Getty Images
Supermodel Gigi Hadid zeigt sich erstmals seit der Geburt ihrer Tochter Khai auf einem Cover. Im Interview spricht sie erfrischend offen über ihre neue Mutterrolle und verrät einige bisher unbekannte Details der Geburt.

Gigi Hadid, 25, sieht auf dem Cover der neuen US-Ausgabe der "Vogue" absolut umwerfend aus. Unglaublich, wenn man bedenkt, dass Gigi und ihr Freund Zayn Malik, 28, erst im September 2020 Eltern ihrer kleinen Tochter Khai Hadid Malik wurden. Gigi hat ein neues Selbstvertrauen als Mutter und fühlt sich sichtlich wohl in ihrer Haut.

Gigi Hadid hatte eine Hausgeburt auf ihrer Farm

Gigi hat ihre Tochter per Hausgeburt auf der Farm ihrer Mutter Yolanda Hadid, 57, in Bucks County im US-Staat Pennsylvania zur Welt gebracht. Das Model verbrachte hier auf dem Lande den größten Teil der Schwangerschaft. "Um die Schmerzen auszuhalten, hat es mir wirklich einiges abverlangt", sagt Gigi. "Ich wusste, dass es der verrückteste Schmerz meines Lebens sein würde, aber man muss sich ihm ergeben", erinnert sie sich und gibt zu, es dann doch geliebt zu haben. Bei der Geburt dabei waren Gigis Mutter Yolanda, Schwester Bella Hadid, 24, Lebensgefährte Zyan Malik und zwei Hebammen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Gigi Hadid: "Der mütterliche Instinkt war sofort da"

Gigi erinnert sich an ihre natürliche Geburt: "Es gab definitiv einen Punkt, an dem ich nach einer Epidural gefragt habe. Meine Hebamme sah mich nur an und sagte: "Du packst das. Niemand kann dir helfen. Du bist sowieso über den Zeitpunkt der Epidural hinaus." Gigi sagt, sie habe sofort nach der Geburt ihren mütterlichen Instinkt in sich entdeckt. "Wenn ich heute Frauen sehe, die eine Geburt hinter sich haben, sehe ich sie mit anderen Augen." Auch Mama Yolanda schwärmt im Interview von der neuen Rolle ihrer Tochter als Mutter. "Ich bin stolz, wenn ich Gigis Gesicht auf dem Titel einer Zeitschrift sehe, aber sie gebären zu sehen, war eine ganz andere Ebene des Stolzes. Ich sehe Gigi nicht mehr nur als Tochter, sondern als 'Mit-Mutter'.”

Zweites Kind des Paares wird etwas auf sich warten lassen

Gigi ergänzt: "Meine Mutter, Bella und Zayn waren so stolz auf mich nach der Geburt, auch wenn ich an gewissen Punkten den Terror in ihren Augen sah. Als alles vorbei war, schauten Zayn und ich uns an und sagten nur: "Vielleicht warten wir etwas, bevor wird das nochmals machen."

Verwendete Quelle: US-Vogue

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken