Germany's Next Topmodel: Flucht aus der Klum-Show!

Die Modelshow hat noch nicht mal richtig angefangen, da flüchten schon Teilnehmerinnen

GNTM, Annabel, Sarah

Gerade erst wurden drei Folgen "GNTM" ausgestrahlt und schon laufen die potenziellen Super-Models davon. Gleich zwei Mädels nahmen ihre langen Beine in die Hände: Annabel und Sarah. Damit hat sich die Zahl der Teilnehmerinnen dann von 23 auf 21 subtrahiert. Das will zumindest die "Bild"-Zeitung erfahren haben.

Aber: Es besteht ja die Möglichkeit, selbst nachzuzählen. Groß thematisiert werden die Ausstiege von der Jury nämlich nicht. So als habe es die beiden Nachwuchs-Mannequins nie gegeben.

Gründe für die Ausstiege

Bleibt die quälende Frage nach dem Warum. Annabel, 16, zieht es vor, auf der Schulbank in Rostock zu sitzen, anstatt über die Laufstege dieser Welt zu schweben. Eine weise Entscheidung. Dennoch: Warum hat sie überhaupt erst an dieser Show teilgenommen? Nach zehn TV-Jahren sollte inzwischen jeder wissen: die Drehzeit beträgt etwas mehr als nur Sommerferien-Länge.

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

Heid Klums Style ist nicht nur vielseitig, sondern auch anpassungsfähig. In einem kuscheligen camelfarbenen Allover-Look passt sie sich gekonnt dem Interior dieser urigen Hütte an. Heidis Mantel mit Teddy-Fell ist ein besonders toller Blickfang. 
Heidis Halloween-Party ist vorbei, Tom und sie haben sich aus ihren Shrek- und Fiona-Kostümen geschält und wieder gemütlichere Outfits übergeworfen.
Etwas durchgefeiert und ganz ohne Make-up bringt Heidi mit sportlich frischem Blau und Gelb aber zumindest etwas Schwung in ihren After-Halloween-Look.
Echt Vintage! Seit über 10 Jahren hatte Heidi Klum dieses Seidenkleid mit Drachenmotiv von Maison Valentino in ihrem Kleiderschrank hängen, und die "From Paris With Love"-Charitygala des Children's Hospital in Los Angeles war nun die perfekte Gelegenheit, es endlich auch mal zu tragen. Warten lohnt sich eben!

320

In einer ähnlichen Situation: Sarah, 17, aus Ingolstadt. Sie will lieber Haare schneiden, anstatt die eigene Mähne immer anders gestylt zu tragen. Kurz: Friseurausbildung vor Model-Coaching.

Trotzdem wollen nicht beide Mädchen auf eventuelle Laufsteg-Karrieren verzichten. Nur eben nicht bei .

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche