Germany's Next Topmodel: Eine kurvigere Figur ist kein Hindernis

In der neuen Staffel "GNTM" ist alles anders: Im GALA-Interview erklären die Jury-Mitglieder Thomas Hayo und Michael Michalsky, warum die Ausstrahlung eines Models heute mehr zählt als Körpermaße

Die Anforderungen an die Nachwuchs-Models für die aktuelle Staffel der Kult-Sendung mit Heidi Klum haben sich verändert. Thomas Hayo, einer der Juroren, sagt dazu in der aktuellen GALA: "Mir ist eine Vielschichtigkeit bei den Models wichtig.“ Sein Mitjuror, der Modeschöpfer Michael Michalsky, ergänzt: "Es ist schön zu sehen, dass wir mit 'GNTM’ junge Menschen inspirieren können, die sich plötzlich trauen, einfach sie selbst zu sein. Wir haben diesmal beim Casting gemerkt, dass viel mehr lesbische oder auch transsexuelle Mädchen den Mut hatten, sich zu bewerben. Damit leistet die Sendung einen wichtigen Beitrag für mehr Toleranz.“ Thomas Hayo bestätigt: "Die Hautfarbe oder eine etwas kurvigere Figur oder die sexuelle Orientierung sind bei 'GNTM’ kein Hindernis. Das ist die neue Model-Generation. Bei uns zählt die Ausstrahlung.“

Die ganze Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 15. Februar, im Handel) oder 8x GALA testen mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche