Gerard Butler: Turtelauftritt mit Morgan Brown

Gerard Butler ist kein Single. Bei der Premiere von "Angel Has Fallen" legte er mit Morgan Brown einen hollywoodreifen Turtelauftritt hin.

Gerard Butler und Morgan Braun

Seit Jahren sollen Schauspieler Gerard Butler, 49, und seine US-Kollegin Morgan Brown, 48, eine On-Off-Beziehung führen. Zuletzt geisterten wieder Gerüchte durchs Netz, das Paar hätte sich getrennt. Doch auf der Premiere seines neuen Films "Angel Has Fallen", der hierzulande am 29. August anläuft, lieferten die beiden den Gegenbeweis.

Gerard Butler: Turtelauftritt mit Morgan Brown

Das Paar konnte kaum die Hände voneinander lassen. Besonderes Schmankerl für die wartenden Fotografen in Los Angeles: Brown und Butler tauschten verliebte Küsse auf dem roten Teppich aus.

Menowin Fröhlich

DSDS-Star heiratet seine Senay

Menowin und Senay Fröhlich
Wie aufgeregt Menowin Fröhlich war und wie der Traum in weiß von Senay aussah, sehen Sie im Video.
©Gala

So steht es um sein zerstörtes Haus

Im Zuge der Promo für "Angel Has Fallen", dem dritten Teil der Action-Reihe, äußerte sich Butler auch zu seinem Haus in Malibu, das im November 2018 teilweise dem verheerenden Feuer in Kalifornien zum Opfer gefallen war. Sein Foto vor den Asche-Resten ging damals um die Welt. Er wolle sein Zuhause wiederaufbauen, sagte der Schauspieler "Extra", doch das brauche seine Zeit. Es sei eine "sehr traurige und emotionale Erfahrung" für ihn gewesen, als er Teile seines Hauses in Flammen stehen sah. Auch das Land drumherum sei zerstört worden.

Gerard Butler kämpft um zerstörtes Malibu-Haus

Mit dem Wiederaufbau habe er noch gar nicht angefangen. Bürokratische Auflagen würden dies verzögern. Zunächst brauchte er eine Bescheinigung, dass die Trümmer nicht mehr toxisch seien, um überhaupt eine Erlaubnis zu erhalten, diese wegräumen zu dürfen. Dann mussten die zerstörten Fundamente ausgegraben und der Mutterboden abgetragen werden. Erst danach könne der Wiederaufbau losgehen.

Gerard Butler

Mysteriöse Frau bringt ihn zum Strahlen

Gerard Butler

"Es ist hart, und es ist hart für viele Leute in dieser Gemeinde", erklärte Butler weiter. Aber diese "wunderschöne Gemeinde dort in Malibu" besitze viel Kraft und dieser Gemeinschaftsgeist sei deutlich zu spüren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche