VG-Wort Pixel

Georgina Fleur Profil auf einer Escort-Seite

Georgina Fleur
Georgina Fleur
© Getty Images
Georgina Fleur hat offenbar ein Profil mit aufreizenden Fotos auf einer Escort-Seite. Das It-Girl klärt auf, was es damit auf sich hat

Was wurde eigentlich aus Georgina Fleur, bürgerlich Georgina Bülowius? Vor einigen Jahren war das ehemalige "Bachelor"-Girl aus der Reality-TV-Welt kaum mehr wegzudenken. Das rothaarige It-Girl war in Sendungen wie "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", "Das perfekte Promi-Dinner", "Promi-Shopping-Queen", "Das große Sat.1 Promiboxen" und "Promi Big Brother" zu sehen. Dann wurde es plötzlich ruhig um Georgina, Deutschland hatte genug von der Luxus-Zicke, die ihren pompösen Lebensstil natürlich aufrecht erhalten wollte, aber dies offenbar nicht mehr konnte. Schlagzeilen, Georgina habe Insolvenz angemeldet und habe Luxus-Uhren bei einem Freund mitgehen lassen, machten die Runde. Hat das Glamour-Girl jetzt die "Lösung" für ihre finanziellen Probleme gefunden?

Georgina Fleur in der Badewanne

Laut "Bild.de" tauchte ein Profil mit ziemlich freizügigen Bildern von Georgina bei der US-amerikanischen Escort-Seite "eros.com" auf, das den Eindruck vermittelt, die 27-Jährige biete dort ihre Dienste an. Auf den Fotos liegt Georgina in aufreizenden Posen in der Badewanne oder post in Dessous. Angepriesen wird sie auf der Seite mit "International Fashion Model & Luxury Date" (Internationales Fotomodell & Luxus-Verabredung). Ist es etwa schon so weit gekommen, dass Georgina als Escort-Girl arbeitet?

Sie hat viele Neider

"Nein", sagt sie  jetzt gegenüber "Bild.de": "Ich arbeite nicht als Call-Girl oder als Escort-Frau. Ich habe mit diesem Profil nichts zu tun und weiß nicht, was das soll." Heißt also, das Profil ist ein Fake und die Fotos von Georgina geklaut. Doch warum? Georgina weiß es: "Da sind Leute auf mich neidisch und wollen mir mit allen Mitteln wehtun. In Las Vegas hatte ich Streit mit jemandem. Das ärgert mich."

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken