George Michael Raus aus dem Krankenhaus


Große Freude bei George Michael: Der Sänger wurde nach Wochen aus dem Krankenhaus entlassen und darf Weihnachten in seiner britischen Heimat feiern

Weihnachten dürfte für George Michael gerettet sein: Nach bangen Wochen im Krankenhaus darf der Sänger pünktlich zu den Festtagen nach Hause. Wegen einer schweren Lungenentzündung war der 48-Jährige am 21. November ins Wiener "AKH" eingeliefert worden. Seine aktuelle "Symphonica"-Europatournee musste er unterbrechen, zeitweise soll der Weltstar aufgrund seines lebensbedrohlichen Zustands in ein künstliches Koma versetzt worden sein.

Nun also Aufatmen bei den Fans: George Michael soll sich laut "Oe.24" bereits auf den Weg nach London gemacht haben.

Anfang der Woche schien die Entlassung noch ungewiss. "Das ist eine Sache, die wir nicht zu entscheiden in der Lage sind, und das ist etwas, das mit dem Patienten gemeinsam getroffen werden muss", erklärte ein zuständiger Arzt gegenüber dem "ORF".

Umso mehr dürfte sich George Michael nun darüber freuen, pünktlich zum Fest gesund genug für die Heimreise nach London zu sein. Sein Freund Fadi Fawaz, der während der schweren Zeit an Michaels Krankenbett wachte, machte seiner Erleichterung bereits Luft und schrieb mit einem Smiley auf Twitter: "Weihnachten zu Hause"

Auch auf die Bühne soll der Star voraussichtlich bald zurückkehren. Die ausgefallenen Konzerte möchte er unbedingt nachholen. Anfang Januar soll der Ersatztermin für ein geplatztes Konzert in Wien bekanntgegeben werden, wie der Veranstalter laut "Oe.24" mitteilte.

Sollte George Michael wirklich schon bald wieder auftreten, wäre das ein kleines Wunder – denn bis vor kurzem war nicht einmal klar, ob er seine unvergleichliche Stimme je wiederfinden würde.

kse

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken