VG-Wort Pixel

George Michael (†) Wie ein Wunder! Toter Popstar an Schwangerschaft beteiligt

George Michael (†)
© Getty Images
George Michael (†) starb am 25. Dezember 2016. Jetzt kommt heraus, dass er zuvor mit einer Geldspende auf ganz wundersame Weise neues Leben ermöglicht hat

George Michael (†) galt immer als großzügiger Geldspender. Teile seines Vermögens hatte er bereits zu Lebzeiten der guten Sache zur Verfügung gestellt. Allerdings verzückt aktuell vor allem die monetäre Zuwendung an Lynette Gillard seine Fans - obwohl diese bereits neun Jahre zurückliegt.

George Michael (†) ermöglicht Schwangerschaft

Im Jahr 2008 nahm Lynette Gillard an der britischen TV-Show "Deal Or No Deal" teil und bat dort um eine Geldspende für eine künstliche Befruchtung. Die Zuschauer ließen ihr 3.000 Pfund zukommen - doch nach der Show spendete ein Unbekannter nochmals 9.000 Pfund für ihr Vorhaben.
Der damalige Produzent hat nach dem Tod des Popstars dann öffentlich gemacht, dass es sich bei dem unbekannten Spender um George Michael (†) gehandelt hat.

Die wundersame Empfängnis

Doch die Bemühungen von Lynette Gillard führten nicht zum gewünschten Ergebnis. Bis zum 25. Dezember 2016, denn am Todestag von George Michael blieb ihre Periode nach eigenen Angaben aus. Mittlerweile ist die heute 38-jährige Britin in der 15. Schwangerschaftswoche. Gegenüber "The Sun" sagt sie: "Ich glaube an Schicksal, also muss es eine Verbindung zwischen seinem Tod und der Schwangerschaft geben". Und weiter: "Die Ärzte haben keine rationale oder wissenschaftliche Erklärung, warum ich nach so vielen Jahren unerklärbarer Unfruchtbarkeit nun schwanger wurde, also fühlt es sich definitiv so an, als ob George über mich wacht".

Wenn es ein Junge wird, steht für Lynette der zweite Vorname des Kindes übrigens bereits fest: George.

Videoempfehlung zum Thema:

Kenny Goss und George Michael (†)
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken