George H. W. Bush: Ehemaliger US-Präsident gestorben

Rund acht Monate nach seiner Frau Barbara ist auch der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush gestorben. Er wurde 94 Jahre alt

George H. W. Bush während seiner Amtszeit als 41. Präsident der Vereinigten Staaten

Der 41. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist tot. George H. W. Bush (1924 - 2018, "My Life in Letters and Other Writings") ist am Freitagabend gegen 22:10 Uhr (Ortszeit) verstorben, wie sein Sprecher Jim McGrath erklärt hat. Der Ex-US-Präsident wurde 94 Jahre alt. Der Tod von Bush kommt etwas weniger als acht Monate nach dem Ableben seiner Frau Barbara. Die ehemalige First Lady war am 17. April im Alter von 92 Jahren verschieden.

"Ein Mann höchsten Charakters"

George H. W. Bush hinterlässt fünf Kinder, 17 Enkel, acht Urgroßenkel und zwei Geschwister. Details über die Beerdigung Bushs wolle man zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben, wie es in einem offiziellen Statement heißt. Sein Sohn George W. Bush (72), der 43. Präsident der USA, ließ kurz nach dem Bekanntwerden des Todes seines Vaters ebenfalls ein Statement veröffentlichen.

Jana Ina + Giovanni Zarrella

Ihr Sohn kommt ins Teenager-Alter

Giovanni und Jana Ina Zarrella
Jana Ina und Giovanni Zarrella sind echte Familienmenschen. Dem Model wäre es am liebsten, wenn die zwei gemeinsamen Kinder nicht weiter wachsen. Im GALA-Interview erklärt Jana Ina, wie sich das Familienleben mit einem angehenden Teenager verändert.
©Gala

"Jeb, Neil, Marvin, Doro und ich [Anm. d. Red.: Die fünf Kinder von Bush] sind traurig, bekanntgeben zu müssen, dass unser Dad nach 94 außergewöhnlichen Jahren verstorben ist." Sein Vater sei "ein Mann höchsten Charakters" gewesen und "der beste Dad, den sich ein Sohn oder eine Tochter wünschen könnte". Außerdem bedankte sich die Bush-Familie für die Anteilnahme sowie "das Mitgefühl derer, die Dad mochten und für ihn gebetet haben".  

In den vergangenen Monaten stand es nicht immer allzu gut um den ehemaligen Präsidenten. Bush war wenige Tage nach dem Tod seiner Frau wegen einer Blutinfektion ins Krankenhaus eingewiesen worden. Einige Wochen später war er erneut in ein Hospital gebracht worden, weil er an einem niedrigen Blutdruck und Erschöpfung litt.

George H. W. Bush hatte "entwaffnenden Witz"

Auch der amtierende US-Präsident Donald Trump (72) und seine Frau Melania (48) gaben ein Statement ab. Mit einer "trauernden Nation" beklage man das Ableben Bushs, der mit "grundlegender Authentizität, entwaffnendem Witz und standhaftem Einsatz für Glauben, Familie und Land" Generationen von Amerikanern inspiriert habe. 

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche