George Clooney: Er ist der Meister der blöden Streiche: Hier die Top Five

George Clooney spielt seinen Freunden oder Mitarbeitern gern herrlich fiese Streiche. Hier sind seine Top-5-Scherze

George Clooney, 57, liebt es, seinen Freunden oder Mitarbeitern einen Streich zu spielen. Egal ob volle Windel, Diät-Wahnsinn oder Fake-News - der Schauspieler ist für alle Schandtaten bereit. Schlechtes Gewissen hat der Hollywood-Star jedoch nicht Er ist ein wahrer Meister im Veräppeln.

1. Die Schoko-Windel

Clooney bestrich eine frische Windel mit Nutella und legte sie in den Müll. Später nahm er sie vor den Augen seiner Haushälterin heraus, angeblich, um zu prüfen, was Söhnchen Alexander da abgesondert hat. Er rieb die Windel an sein Gesicht und kostete den Inhalt. Die Angestellte rannte schreiend aus der Küche.

2. Auto mit Botschaft

Während des Drehs von "Ocean’s Twelve“ beklebte George Clooney den Wagen seines Kollegen und Freundes Brad Pitt mit Stickern: "Ich bin schwul und gehe wählen“ stand auf einem, "Kleiner Penis an Bord“ auf dem anderen. Pitt fuhr ahnungslos damit durch die Gegend.

3. Diät-Hosen

Um perfekt in seine Uniform für "Monuments Men“ zu passen, machte Matt Damon eine strenge Diät. Doch Clooney ließ Matts Hose alle paar Tage heimlich enger nähen. Der arme Matt Damon verzweifelte fast daran, dass er gefühlt immer dicker statt dünner wurde.

Star-Allüren?

So ist George Clooney privat unterwegs

George Clooney

4. Erfrischung

Auf einer Film-Party überredete Clooney Sandra Bullock zu einem gemeinsamen Sprung in den Pool, komplett bekleidet und für den guten Zweck. Als Bullock sprang, lies George schnell ihre Hand los – und nur Bullock ging baden.

5. Fake-Hochzeit

Ständig wurde Clooney früher gefragt, wann sein Kumpel Brad Pitt endlich Angelina Jolie heiratet. Er führte alle auf eine falsche Fährte, indem er Stehtische und Zelte in seinem Garten am Comer See aufstellen ließ – mitten im Winter ...

Hotties von damals im Wandel

In die Jahre gekommene Sexsymbole

Auf dem Weg zur Show "Jimmy Kimmel Live!" erwischen Paparazzi diesen etwas in die Jahre gekommenen Schauspieler. In lässiger Jeans und einem schicken Hemd geht der 51-Jährige in die TV-Studios. Doch welches ehemalige Sexsymbol zeigt sich hier mit neuem Wohlfühlgewicht und grauem Bart?
Es ist tatsächlich Matt LeBlanc, der in der Erfolgsserie "Friends" als Joey den Frauen vor den TV-Geräten den Kopf verdreht. Dieses Foto zeigt Matt LeBlanc im Jahr 1995 als Frauenschwarm.
Ok, darüber, wieviel Sexappeal der "Sex Pistols"-Frontmann Johnny Rotten in seinen besten Punk-Zeiten besaß, ließe sich streiten, eine Musik-Legende ist er nichtsdestotrotz. Heute selbstverständlich auch noch, allerdings hat sich seine äußere Erscheinung seit diesem Bild von 1977 doch ein wenig verändert.
Geblieben sind Johnny Rotten, der eigentlich John Lydon heißt, die roten Haare. Von einem rebellischen Punk scheint aber ansonsten nicht mehr allzu viel in ihm zu stecken. Mit schwarz-weiß-gestreifter Couch-Kartoffel-Kombi ist er am Flughafen von L.A. tatsächlich kaum wiederzuerkennen. 

38

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche