George Clooney: Trauer um Filmproduzent Jerry Weintraub

Jerry Weintraub ist tot. Der Produzent war unter anderem mitverantwortlich für das "Ocean's Eleven"-Franchise

Hollywood trauert um "Ocean's Eleven"-Prodzuenten

Jerry Weintraub, einer der bekanntesten Filmproduzenten in Hollywood, ist im Alter von 77 Jahren in Santa Barbara gestorben. Das berichtet das US-Branchenportal "Variety". Zu seinen Werken zählten unter anderem "Karate Kid", "Nashville" und das "Ocean's Eleven"-Franchise. Zuletzt produzierte der dreimalige Emmy-Preisträger die HBO-Comedy "The Brink".

George Clooney reagiert geschockt

Unter den Schauspielern, die öffentlich um Weintraub trauern, ist auch George Clooney, 54,: "In den kommenden Tagen werden wir unserem Freund Jerry Weintraub gedenken. Wir werden über seine großartigen Geschichten lachen und seine Leistungen ehren", heißt es in einem Statement Clooneys, aus dem "Variety" zitiert. In den kommenden Jahren werde das noch mehr werden, so der Hollywood-Star weiter. "Aber nicht heute. Heute ist unser Freund gestorben." Clooney Ehefrau Amal und er seien in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden. Clooneys "Ocean's Eleven"-Co-Star Don Cheadle, 50, sagte, Jerry sei für ihn wie ein Patenonkel gewesen, eine Person mit Einfluss, die sich kümmert, und ein Freund.

Hugh Jackman

Er teilt gegen Ryan Reynolds aus und alle finden es lustig

Hugh Jackson und Ryan Reynolds
Hugh Jackman und Ryan Reynolds kennen sich viele Jahre und das merkt man. Die humorvollen Sticheleien zeugen von einer tatsächlichen Hollywood-Freundschaft der beiden Schauspieler.
©Gala

Bevor er zum Film kam, managte Weintraub unter anderem den Sänger John Denver (1943-1997, "Take Me Home, Country Roads"), mit dem er einige TV-Musik-Specials produzierte, für eines davon gab es einen Emmy. Auch für die erste USA-weite Tour von Elvis Presley (1935-1977) war er mitverantwortlich.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche