George Clooney Frauen an die Macht

George Clooney beneidet die Deutschen um Bundeskanzlerin Angela Merkel, denn seiner Meinung nach gibt es in den USA zu wenig Frauen in der Politik

Hollywoodstar George Clooney beneidet Deutschland um eine ganz bestimmte Frau: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Schauspieler sagte am Rande der Premiere seines neuen Films in New York, dass er sich mehr Frauen in der Politik wünscht.

Denn in Clooneys vierter Regiearbeit "The Ides of March" geht es um machthungrige Politiker, die auf dem Weg zum Präsidentschaftsamt nichts unversucht lassen, um ihre Ziele zu verwirklichen.

Doch solch skrupellosen Machenschaften kann es in Deutschland nicht geben, findet Clooney: "Ihr habt Angela Merkel, das hätten wir auch gerne. Wir brauchen mehr Frauen an der Macht, dann wären wir viel besser dran," sagte der 50-Jährige dem Nachrichtensender N-TV am Donnerstag (5. Oktober).

In "The Ides of March" übernahm neben Clooney selbst auch Ryan Gosling eine der Hauptrollen. Das Politdrama läuft in Deutschland am 22. Dezember in den Kinos an. Und wer weiß: Vielleicht wird Angela Merkel sich den Film nun auch ansehen - bei so viel Lob von George Clooney höchstpersönlich.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken