VG-Wort Pixel

George Clooney fühlte "riesige Leere" Er dachte, er würde nie heiraten und Kinder haben

George und Amal Clooney sind seit 2014 verheiratet
George und Amal Clooney sind seit 2014 verheiratet
© taniavolobueva/ shutterstock.com
George Clooney dachte nicht daran, dass er jemals verheiratet sein würde oder Kinder haben würde. Doch dann habe er Amal getroffen.

George Clooney, 59, galt als ewiger Junggeselle Hollywoods - und sogar er selbst glaubte nicht daran, jemals eine Familie zu gründen. Das verrät der Hollywood-Star im Interview mit der Männer-Zeitschrift "GQ". Erst als er seine jetzige Frau Amal Clooney, 42, getroffen habe, hätten sich seine Prioritäten geändert. 

George Clooney: Amal öffnete ihm die Augen und das Herz

"Ich habe gedacht, dass ich nie heiraten werde. Dass ich nie Kinder haben werde", sagt Clooney im Interview. "Ich arbeite, ich habe großartige Freunde", so der 59-Jährige. Nachdem er Amal 2013 kennengelernt habe, habe sich alles verändert. Er habe gemerkt: "Eigentlich war da eine riesige Leere."

Schreckensmoment nach der Geburt der Zwillinge

Das Paar heiratete schnell nach dem ersten Treffen im September 2014. Die Ehe habe ihn verändert, erklärt der Schauspieler weiter: "Weil ich nie in der Position war, in der das Leben eines anderen Menschen so unendlich wichtiger ist als mein eigenes."

Im Juni 2017 kamen dann Ella und Alexander zur Welt. Kurz nach ihrer Geburt erlebte Clooney einen Schreckensmoment. Im Sommer 2018 hatte Clooney einen Motorradunfall in Italien, wo er damals für die Serie "Catch-22" drehte. In dem Moment kurz vor dem Aufprall habe er seine Kinder vor Augen gehabt. "Ich dachte, das war's und sich sehe sie nie wieder", erinnert sich Clooney. Der Schauspieler wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht und zwei Stunden lang behandelt. Zum Glück erlitt er nur leichte Verletzungen am Knie und an der Hüfte. Seine Frau Amal habe ihm verboten, wieder zu fahren, was er akzeptiert habe, erklärt Clooney "GQ". 

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken