VG-Wort Pixel

George Clooney Eltern bestätigen Verlobung


George Clooney selbst hat sich zu den Gerüchten um seine Verlobung mit Amal Alamuddin noch nicht geäußert. Mutter und Vater Clooney konnten sich allerdings nicht zurückhalten

Der ewige Junggeselle will tatsächlich noch mal Ja sagen: Nachdem vergangene Woche Gerüchte um eine Verlobung von George Clooney und Amal Alamuddin laut wurden, hat seine Mutter diese nun bestätigt. Nina Clooney sagte "MailOnline": "Man kann sagen, dass ich extrem glücklich bin. Amal ist ein reizendes Mädchen und ich mag sie sehr", so die 74-Jährige. "Wir waren absolut nicht überrascht, als sie uns von ihrer Verlobung erzählten und wir könnten nicht glücklicher für sie sein."

Auch George Clooneys Vater Nick Clooney äußerte sich im Gespräch mit "TMZ" bereits zu der freudigen Nachricht seines Sohnes: "Wir sind außer uns vor Freude. Meine Frau und ich sind begeistert. Wir freuen uns für beide."

Der 52-Jährige und die Anwältin wurden im vergangenen Oktober erstmals zusammen gesehen. Bei gemeinsamen Urlauben in Tansania und auf den Seychellen vertieften sie ihre Beziehung. image Laut "dailymail.co.uk" habe Clooneys Mutter ihre künftige Schwiegertochter allerdings bereits vor "knapp einem Jahr" kennengelernt. Und sie weiß auch, was die 36-Jährige für ihren Sohn so attraktiv macht. "Sie sind auf dem gleichen intellektuellen Level. Das ist für ihn wichtig", sagte Nina Clooney. "Amals Welt könnte jedoch nicht unterschiedlicher vom Hollywood-Lifestyle sein." Neben dem Intellekt teilten sich außerdem ihren Sinn für Humor und ihre Fürsorglichkeit, so Clooney.

Gerüchte um eine Verlobung von George Clooney und Amal Alamuddin kamen auf, als sich die 36-Jährige bei einem Dinner am Donnerstag (24. April) mit einem verdächtigen Ring am Finger zeigte. Wie "Entertainment Tonight" berichtete, sollen sich Clooney und Alamuddin an diesem Abend mit Cindy Crawford, ihrem Mann Rande Gerber und Edward Norton getroffen haben.

George Clooney und Amal Alamuddin verlassen im März zusammen ein Hotel in New York.
George Clooney und Amal Alamuddin verlassen im März zusammen ein Hotel in New York.
© Splashnews.com

Doch nicht nur George Clooneys Eltern konnten das Verlobungsgeheimnis nicht länger für sich behalten. Auch Alamuddins Anwaltskanzlei, die unter anderem Wikileaks-Gründer Julian Assange zu ihren Klienten zählt, verriet in einem öffentlichen Statement: "Die Anwälte und die Belegschaft der Doughty Street Chambers senden ihre besten Wünsche und Gratulationen zur Verlobung an Amal Alamuddin, Mitglied der Kammer, und George Clooney."

Für George Clooney wäre es die zweite Hochzeit. Nach seiner Ehe mit Schauspielerin Talia Balsam wollte er eigentlich nie wieder heiraten. Noch im Januar 2014 sagte er dem Magazin "Esquire": "Ich habe 1989 geheiratet. Ich war nicht sehr gut darin. Sofort nach der Scheidung wurde ich mit den Worten zitiert, dass ich nie wieder heiraten werde und danach habe ich nie wieder darüber gesprochen." Sieht ganz so aus, als habe er seine Meinung geändert.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken