VG-Wort Pixel

George Clooney Darum ist er nie in seinem Anwesen in England

George Clooney
© Getty Images
George Clooney und Amal meiden ihr englisches Landhaus seit Monaten. Was steckt dahinter? 

George Clooney? "Wer soll das sein?", witzelt ein Nachbar des Schauspielers und lacht. Im Fernsehen sehe man den Hollywood-Star häufiger als hier in der Nähe seines Anwesens in Sonning-on-Thames, versichert er im Telefongespräch mit GALA. Wie der Name verrät, liegt das Örtchen - wie auch das Haus der Clooneys - direkt an der Themse.

George Clooney: Ärger mit seinem Anwesen

Die Nähe zum Ufer ist einer der Gründe, weshalb das Paar derzeit keinen Fuß in seine Luxus-Fluchtburg setzen mag. Eine Überschwemmung vor ein paar Wochen flutete nicht nur den Keller, sondern verwandelte auch den Clooneyschen Garten vorübergehend in ein Sumpfgebiet. Eine Firma kümmerte sich um die Instandsetzung, berichtet der plauderfreudige Anwohner. Die Besitzer selbst ließen sich jedoch die ganze Zeit über nicht blicken.

Ihre Abwesenheit hat noch andere Gründe: Gerade winkte die hiesige Baubehörde erneut einen Antrag von George Clooney erst nach langem Hin und Her durch. Um ein Aufenthaltshäuschen für seine Security-Leute ging es diesmal, inklusive Toiletten. Nicht die erste Anfrage, die Probleme bereitete: So durfte Sonnings prominentester Bürger kein ausgetüfteltes Kamerasystem installieren und musste auf etliche Veränderungen am denkmalgeschützten Hauptgebäude verzichten. Auf all diese Restriktionen habe der Hollywood-Star ziemlich vergrätzt reagiert, berichtet der Nachbar belustigt.

Für die Zwillinge ist es zu unsicher

Hauptverantwortlich für den Rückzug ist jedoch eine Frau: "Mrs. Clooney hat Angst, dass die Zwillinge in den Fluss fallen könnten", so unsere Quelle. Knapp drei Jahre sind Alexander und Ella jetzt - das perfekte Alter, um unbeaufsichtigt auszubüxen. Also wechselte die Familie in die kindersicherere Villa nach Los Angeles. Dort entsteht derzeit ein luxuriöses Spielhaus für die Zwillinge, designt von den Inneneinrichtern der Obamas.

Praktisch: Auch Meghan, Harry und der potenzielle Spielgefährte Archie wohnen mittlerweile in Lala-Land. George Clooney drehte hier bis vor Kurzem die Netflix-Serie "The Midnight Sky". Und Anwältin Amal bereitet derzeit einen Prozess vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag vor, in dem es um Entschädigungen für die in Myanmar verfolgte Minderheit der Rohingya geht. Das Anwesen in Sonning verkaufen, und das ist die gute Nachricht für alle Fans, möchte das Paar jedoch nicht - wegen der guten Schulen in der Nähe. Dort sollen Ella und Alexander irgendwann eine typisch britische Upperclass-Ausbildung erhalten. Bis dahin wird aber noch viel Wasser die Themse herunterfließen. Und ab und zu sicher auch in den Garten der Clooneys.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken