VG-Wort Pixel

George + Amal Clooney wollen ihre Zwillinge schützen Stinksauer! Magazin veröffentlichte unerlaubt 1. Babybild

George Clooney, Amal Clooney
© Splashnews.com
Das Hollywood-Traumpaar Amal und George Clooney ist stinksauer. Ein französisches Magazin veröffentliche das allererste Bild ihrer Zwillinge Ella und Alexander - diese Tatsache macht den Leinwandstar rasend

Manche Menschen gehen eben über Leichen. 
Paparazzi knipsten das erste Bild der Clooney-Zwillinge - und George Clooney ist rasend vor Wut. Verständlicherweise, denn: Der Fotograf, der das allererste Bild von Ella und Alexander machte, kletterte dafür angeblich auf einen Baum. Und es wird noch schlimmer: Die französische Zeitschrift "Voice" veröffentlichte das erste Baby-Bild der Zwillinge von George Clooney und Amal Clooney auf dem Cover. 

George Clooney + Amal Clooney: Ärger um das erste Babybild

So zeigt das Blatt Ella und Alexander, die auf dem Arm von ihren Eltern George und Amal sind. Zwar durften wir bereits einen kleinen Blick auf die Clooney-Kids werfen, doch bei dem Bild des französischen Magazins sehen wir deutlich mehr. 

Die Clooneys am Comer See: Erster Urlaub mit Ella und Alexander

Auf dem veröffentlichen Bild erkennen wir das Paar im legeren Freizeit-Look, das gemeinsam mit den Kleinen Urlaub am Comer See in Italien macht. Ob George Clooney und Amal Clooney gegen diese Aufnahmen vorgehen werden? Mit Sicherheit! Schließlich wollten die beiden das erste Bild von ihren Zwillingen exklusiv an ein Magazin verkaufen und das Geld einer wohltätigen Organisation spenden. 

George Clooney tobt vor Wut

George Clooney veröffentlichte bereits ein Statement zu dem Thema: "Innerhalb der letzten Wochen sind Fotografen vom 'Voici' Magazin auf unsere Zäune geklettert und auf die Bäume. Sie haben auf illegale Weise in unserem Zuhause Bilder von unseren Babys gemacht. Zweifelt nicht daran – die Fotografen, die Agentur und das Magazin werden mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Rechenschaft gezogen werden. Die Sicherheit unserer Kinder verlangt es."

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken