VG-Wort Pixel

Spinnen die Clooneys? DAS ändern sie für ihre Zwillinge

Amal Clooney, George Clooney
© Reuters
Klar, Amal und George Clooney schwimmen im Geld, aber sind solche Veränderungen vor der Geburt ihrer Zwillinge wirklich notwendig?

Wow, George Clooney, 55, und Amal Clooney, 39, lassen ganz schön viel Geld springen, bevor ihre Zwillinge auf die Welt kommen.

Erst vor wenigen Tagen wurde die Schwangerschaft der Juristin durch mehrer Vertraute des Paares bestätigt. Matt Damon redete bereits darüber, wie sehr er sich für die werdenden Eltern freut und auch Georges Mutter Nina Warren schwärmte vom baldigen Kindersegen. 

George Clooney + Amal Clooney: Heftige Umbauarbeiten für die Zwillinge

Damit vor der Ankunft der zwei Kinder alles perfekt ist, sollen George und Amal ein Vermögen ausgegeben haben. So sollen die Clooneys lau "Hollywood Life" über 14 Millionen Euro für den Umbau ihres Hauses in Großbritannien investiert haben. Das Haus verfügt über neun Schlafzimmer und acht Badezimmer und ist mit allen Luxus-Schikanen ausgestattet, doch war es den Bald-Eltern offenbar nicht perfekt genug.  

Veränderungen für die Kinder

Die Villa in Berkshire soll ein zusätzliches Quartier für eine Nanny haben, auch weitere Sicherheitskameras und Zäune sollen dafür sorgen, dass die Babys stets perfekt geschützt sind. Fürchten sie etwa jetzt schon um das Leben ihrer Kleinen?

Alles neu für die Clooney-Zwillinge

Zusätzlich wollen Amal und George zwei weitere Pools - ein Indoor-Schwimmbecken und einen Outdoor-Pool, damit ihr Nachwuchs schön plantschen und das Schwimmen lernen kann. Außerdem werden noch ein Tennisplatz, ein Bootshaus und eine neue Küche gebaut. Was noch auf dem Umbau-Plan steht: eine Filmbearbeitungs-Suite - George möchte künftig nämlich viel von Zuhause arbeiten, um seine Kids nicht allzu oft alleine daheim lassen zu müssen. Da kann der Nachwuchs ja wirklich bald kommen. 

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken