VG-Wort Pixel

Die Clooneys ließen sich nicht lumpen Unglaublich! SO teuer war die Geburt der Zwillinge

Amal Clooney, George Clooney
© Action Press
Bei einem Megastar wie George Clooney geschieht alles in Superlativen, weshalb es auch nicht verwunderlich ist, dass seine Ehefrau Amal Clooney ihre Zwillinge nicht wie ein normaler Mensch auf die Welt gebracht hat

Es ist eine Liebesgeschichte wie im Hollywood-Film: George Clooney, 56, ist nicht nur glücklich verheiratet, sondern auch noch Vater geworden. 
Die Star-Anwältin Amal Clooney, 39, hat den einstigen Dauer-Junggesellen gezähmt, vor den Traualtar bekommen und ihn nun zum Zwillings-Papa gemacht. Was für ein Happy End! 

George + Amal Clooney: Ella und Alexander sind da

Der Schauspieler ("Up in the Air") und seine Liebste begrüßten ihre Kinder am 6. Juni. Der Clooney-Sprecher bestätigte gegenüber dem "People"-Magazin nicht nur die Geburt, sondern verriet auch sogleich die Namen der Twins. "An diesem Morgen haben Amal und George Ella und Alexander Clooney in ihrem Leben willkommen geheißen. Ella, Alexander und Amal sind alle gesund, glücklich und wohlauf." Weiter sagte er im Scherz: "George steht unter Beruhigungsmitteln und sollte sich in ein paar Tagen erholt haben."

So teuer war die Geburt der Clooney-Zwillinge

Bei der Geburt der Kleinen ließ sich das Superstar-Pärchen nicht lumpen und suchte sich das luxuriöseste Zimmer im besten Krankenhaus in London aus. Amal bekam die Zwillinge im "Chelsea and Westminster Hospital". Die Top-Juristin und der Leinwandstar buchten ein Privatzimmer im noblen "Kensington Wing", damit Amal in aller Ruhe ihre Kinder zur Welt bringen konnte. Und für die nötige Privatsphäre griffen George und seine Gattin tief in die Tasche: Eine Nacht in einem der privaten Krankenzimmer kostet in dem Flügel laut britischer "Daily Mail" knapp 9.800€!  

Video-Empfehlung zu dem Thema

Amal Clooney, George Clooney

Amal Clooneys luxuriöse Entbindung

Für einen solchen Preis bekommt man aber auch einiges geboten: Luxus rund um die Uhr. Dazu gehört eine eigene Hebamme und die Möglichkeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit einen Top-Arzt zu konsultieren. George dürfte sich auch nicht an seine alten "Emergency Room"-Zeiten erinnert fühlen, denn die Räumlichkeiten haben nichts mit einem normalen Krankenhaus gemein - man soll sich Berichten zufolge eher wie in einem Luxus-Hotel fühlen.

Schnickschnack für Amal und George Clooney

Natürlich gibt es noch weiteren Schnickschnack, falls die Wehen auf sich warten lassen. In jedem Zimmer gibt es einen Fernseher, Zugang zum Internet und die Möglichkeit, Gourmet-Essen zu bestellen. Außerdem wird auf Wunsch auch ein Bett für den Lebenspartner bereitgestellt. Ganz nach dem Geschmack der Clooneys! 

Das Star-Krankenhaus

Für das "Chelsea and Westminster Hospital" war es nichts Ungewöhnliches, Promi-Patienten begrüßen zu dürfen. Vor George und Amal sollen laut "Daily Mail" auch die werdenden Cheryl Cole, 33, und Liam Payne, 23, den Luxus des exklusiven "Kensington Wing" genossen haben. Für die Promis muss es eben das Beste vom Besten sein. 

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken