VG-Wort Pixel

George + Amal Clooney Trauerfeier statt Hochzeitstag


George und Amal Clooney werden ihren ersten Hochzeitstag nicht zusammen verbringen. Der Schauspieler wird bei einer Trauerfeier erwartet

Am 27. September 2014 gaben sich George Clooney, 54, und Amal, 37, damals noch Alamuddin, in einer romantischen Zeremonie in Venedig das Ja-Wort. Ein Jahr später ist das Traumpaar noch immer glücklich verheiratet, doch den ersten Hochzeitstag überschattet ein Trauerfall.

Ein letzter Streich von Jerry Weintraub

Im Juli verstarb Georges guter Freund und "Ocean's Eleven"-Produzent Jerry Weintraub (†77). Nach seinem Tod spielt Weintraub dem Schauspieler einen letzten Streich: Ausgerechnet an seinem Hochzeitstag muss George, der bis zur Hochzeit mit Amal eigentlich als ewiger Junggeselle galt, bei seiner Trauerfeier eine Rede halten.

"Entertainment Weekly" fragte George nach seinen Plänen für den wichtigen Meilenstein in seinem Leben. Mit einem Anflug von Sarkasmus antwortete er: "Leider muss ich bei Jerry Weintraubs Gedenkfeier eine Rede halten. Dass ich an meinem Hochzeitstag dahin muss, ist das letzte Mal, dass er mich als Produzent auf's Kreuz legt." Ob Amal Clooney auch dabei sein wird, verriet der Hollywood-Star nicht.

Amal kämpft für Mohamed Nasheed

Derzeit ist die schöne Menschenrechtsanwältin in Sri Lanka, wo sie sich den Fragen ausgewählter Journalisten stellte. Sie vertritt den ehemaligen maledivischen Präsidenten Mohamed Nasheed, 48, der zu 13 Jahren Haft verurteilt wurde. Laut Menschenrechtsorganisationen war das Urteil jedoch eine Farce und politisch motiviert, um Nasheed daran zu hindern, erneut als Kandidat bei der nächsten Präsidentschaftswahl anzutreten.

"Er hat so hart für die Menschenrechte und Demokratie in diesem Land gekämpft und ist hier nun ein politischer Gefangener - leider einer von vielen", erklärte Amal gegenüber "Daily Mail".

skn


Mehr zum Thema


Gala entdecken