George + Amal Clooney: Opa Nick Clooney spricht über Besuch bei seinen Zwillingsenkeln

Wie sehen die Clooney-Zwillinge nur aus? Zum Glück hat Opa Nick Clooney bereits ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert

Nick Clooney, George Clooney

Seit ihrer Geburt fragt sich die ganze Welt: Wie sehen sie nur aus, die süßen Clooney-Zwillinge Ella und Alexander? Zur Freude aller hat nun Großvater Nick Clooney, 83, im US-amerikanischen Fernsehen ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Demnach durften er und seine Frau Nina Warren (*1939) die Babys bereits zwei Stunden nach der Geburt via Skype-Videotelefonat mit den glücklichen Eltern George (56, "Ides of March") und Amal Clooney, 39, bewundern.

Wem sehen die Zwillinge von Amal und George Clooney ähnlich?

"Sie sind hinreißend", erzählte der stolze Großvater im Telefoninterview mit "FOX19"-Sprecherin Tricia Macke. Gehe es nach George Clooneys Mutter seien bereits Ähnlichkeiten mit ihrem Sohn erkennbar. "Nina schwört, dass sie Georges Nase haben. Ich weiß nicht, was das heißt", erzählte Nick Clooney weiter. "Nicht beide, sondern nur eines. Der kleine Junge sieht aus, als hätte er seine Nase. Sein kleines Profil." Die beiden Babys hätten außerdem dunkles Haar.

Eine wahre "Super Woman"

Amal Clooney, die die Zwillinge am Dienstag (6. Juni) zur Welt brachte, bezeichnete der stolze Opa im Gespräch außerdem als "Super Woman". Vergangene Woche habe sie ihnen noch erzählt, dass sie sich so groß wie ein Haus fühle. George Clooneys Augen seien beim Skypen glasig gewesen. "Ich bin mir nicht sicher, ob er nüchtern war", witzelte der 83-Jährige. Wann die Großeltern ihre Enkel zum ersten Mal persönlich treffen, stehe aber noch in den Sternen. Schließlich hätten die frischgebackenen Eltern nun genug um die Ohren.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

George Clooney ist Vater von Zwillingen

Blick zurück: Zehn seiner Thesen zum Thema Kinder und Familie

Amal Clooney, George Clooney
George Clooney ist seit Kurzem Vater von Zwillingen. Doch seine Einstellung zum Thema Kinder und Familie war in der Vergangenheit nicht immer einhellig.
©Gala

Fashion-Looks

Der Style von Amal Clooney

Momentan setzt Amal Clooney am liebsten, wie hier auf dem Weg zur Columbia Law School in New York, auf Ton-in-Ton-Outfits. Ihre Kombination aus Oberteil mit Schößchen und Taillengürtel sowie einem schwingendem Midi-Rock zaubert der 41-Jährigen eine großartige Figur - und setzt farblich ein Akzent im derweil grauem November. Ihr Clou: Sie wählt zwar eine sommerliche Farbe, doch das feste Tweed-Material des Zweiteilers hält warm und macht den Look herbsttauglich. 
Manchmal wird auch einer High-Heel-erprobten Amal Clooney das Kopfsteinpflaster zum Verhängnis: Sie stolpert in ihren beigefarbenen Jimmy Choo Pumps und kann sich gerade noch so abfangen – und somit ein schlimmeres Malheur verhindern. Doch auch mit Stolpler sieht Amal in ihrem roten Burberry-Kleid einfach hinreißend aus. 
Die Farben des Herbsts stehen Amal Clooney ausgezeichnet! Die Juristin trägt einen Look in verschiedenen rostroten Nuancen, als sie im herbstlichen New York gesichtet wird. Ihre hochgeschlossene, kurzärmelige Bluse hat sie lässig in ihren taillenhohen Midi-Rock gesteckt, der für eine schöne Silhouette sorgt. Dazu passend trägt Amal eine braune Wildleder-Tasche in der einen und einen kamelfarbenen Trenchcoat in der anderen Hand. Ein besonderer Hingucker sind die Schuhe der zweifachen Mutter: Denn sie trägt die Jimmy Choo "Fetto" Pumps im angesagten Schlangen-Print für rund 695 Euro.
Sonniges Gelb und kräftiges Lila sind genau die richtigen Farben, die es bei trübem Herbstwetter braucht. Amal Clooney zeigt mit diesem stylischen Trenchcoat-Look, wie's geht.

174

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche