Gene Okerlund: WWE-Star ist gestorben

Wrestling-Stars wie Hulk Hogan trauern um ihn: WWE-Legende Gene Okerlund ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Die Wrestling-Stars trauern um "Mean" Gene Okerlund

Wrestling-Legende Gene Okerlund (1942-2019) ist im Alter von 76 Jahren verstorben, wie auf der WWE-Website bekannt gegeben wurde. Über die Todesursache gibt es bisher keine Informationen, in dem Statement hieß es, dass die WWE der "Familie, Freunden und Fans von Okerlund" ihr Beileid ausspreche.

Okerlund, der von Wrestler Jesse Ventura (67) den Beinamen "Mean Gene" erhielt, begann seine Karriere damit, Anfang der 80er Jahre Interviews mit den Stars der in Minnesota ansässigen American Wrestling Association zu führen, bevor er 1984 zur World Wrestling Federation, später in WWE umbenannt, kam.

Er interviewte nicht nur Wrestler wie Ventura, Hulk Hogan (65) oder "Macho Man" Randy Savage (1952-2011), Okerlund war auch Ringsprecher, Kommentator und Musiker. Bei der ersten WrestleMania 1985 sang er die Nationalhymne und er steuerte auch einen Beitrag zu einem Wrestling-Album bei.

Wrestling-Stars trauern

Viele Stars der Wrestling-Szene trauern in den sozialen Medien um WWE-Legende Okerlund. Triple H (49) nannte ihn auf Twitter "Stimme und Soundtrack einer ganzen Ära unserer Branche". Er sei von allen geliebt worden, die mit ihm arbeiteten. Hulk Hogan schrieb: "Mean Gene, ich liebe dich, mein Bruder." Auch The Iron Sheik (76), Steve Austin (54), Gregory Helms (44), Ted DiBiase (64) oder Nick Aldis (32) verabschiedeten sich via Twitter von Okerlund.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche