Gemma Atkinson: Sie spricht über die lebensgefährliche Geburt

Die britische Schauspielerin Gemma Atkinson brachte Anfang Juli ihre kleine Tochter Mia Louise zur Welt. Doch die Geburt hätte der Neu-Mama beinahe das Leben gekostet, wie sie jetzt selbst berichtet.

Gemma Atkinson

Gemma Atkinson, 34, und Gorka Márquez, 28, sind seit dem 4. Juli stolze Eltern der kleinen Mia Louise. Doch wie die junge Mutter erst jetzt in einem ausführlichen und sehr emotionalen Instagram-Post berichtet, hätte sie die Geburt ihrer Tochter fast das Leben gekostet. Denn das dazugehörige Instagram-Bild zeigt nur den glücklichen Ausgang - nicht aber die dramatischen Momente rund 30 Stunden zuvor. 

Gemma Atkinson: Schwere Komplikationen bei der Geburt ihrer Tochter Mia Louise

Die kleine Tochter der britischen Schauspielerin (und Ex-Freundin von Cristiano Ronaldo, 34) wurde per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt, obwohl Gemma selbst es ganz anders geplant hatte. Doch mit nur knapp über zwei Kilogramm Körpergewicht schaffte es Mia nicht allein durch den Geburtskanal. Nachdem die Ärzte einiges probiert hatten, entschied man sich für einen Notkaiserschnitt, da die Herztöne des Babys immer schlechter wurden. "Eine Hebamme, die sich um mich kümmerte, drückte am 3. (Juli) den Notknopf und innerhalb von 15 Minuten wurde ich aus dem Zimmer geschoben, vorbereitet und brachte Mia mittels Notkaiserschnitt zur Welt." 

View this post on Instagram

This picture was taken when Mia was 30hrs old. The weary smile on my face doesn’t quite portray how happy I was inside as 30hrs earlier, things could have gone very differently. Mia was a tiny baby, 4lb 10. With that in mind the midwife was concerned she wouldn’t be strong enough to open my cervix. My water broke on a tues & we gave her the benefit of the doubt but by the Wednesday evening despite her being in the perfect place & so low down, she still hadn’t managed it. The decision was made to induce me to help her along but she disliked that even more. With every contraction her heart rate dropped. On the 3rd one midwife Katie who was taking care of me at the time pressed the panic alarm & within 15 mins I was rushed out, prepped & delivered Mia via an emergency C section. It wasn’t what I’d planned but thanks to my hypnobirthing despite the madness & panic, I was able to calmly keep my breathing technique & accept whatever is best for Mia just do it! 2hrs later I was alone with Gorks & Mia blissfully happy in a ward when I suddenly felt extremely unwell. Gorka got a doctor and she took 1 look at me & again pressed the panic button. I was having a hemorrhage. A big one & I lost a lot of blood. I don’t remember much other than having around 9 doctors in the room, some injecting me, hooking me to drips, physically pulling clots out of me & one comforting Gorks who was beside himself in the corner. I woke in another room with Gorks & my family there, Mia sleeping soundly & a lovely midwife named Di who was checking my notes. The trauma was over & thanks to our NHS & incredible hospital staff we were ok. I’m fully aware for some people it’s a different outcome & I feel incredibly lucky that me & Mia are healthy & healed. My mum moved in with me while Gorks was away & has been incredible! If I can be half the mum she is to me I’ll be happy! I’m going to remind Mia of this story any time she has doubts about what she can achieve in life. The odds were against her from the start, but she’s been a little fighter from day 1. Feeds perfectly & is gaining weight like I do on an all inclusive holiday! We’re SO proud of her, she’s our little soldier & I’m so Grateful ❤️

A post shared by Gemma Atkinson (@glouiseatkinson) on

Der Kaiserschnitt war nicht geplant

Zwar hatte die 34-Jährige sich die Geburt anders gewünscht, doch sie schreibt: "Es war nicht geplant, doch dank meines "Hypnobirthings" war ich neben all der Panik und Aufregung in der Lage, meine Atmung ruhig zu halten und was immer das Beste für Mia war zu akzeptieren."

Nach den ersten glücklichen Momenten kam der Schock

Kaum hatten Mutter und Kind diese Situation gemeistert, wurde es erneut dramatisch. "Zwei Stunden später (nach der Geburt, Anm. d. Red.) war ich glücklich allein mit Gorks und Mia auf meiner Station, als ich mich plötzlich sehr schlecht fühlte. Gorks holte eine Ärztin und sie schaute mich nur einmal an und drückte schon wieder den Notknopf. Ich hatte eine Blutung. Eine sehr starke und verlor sehr viel Blut." Auch diesmal musste alles sehr schnell gehen und ein Team aus Ärzten kämpfte um das Leben der Patientin. "Ich erinnere mich an kaum mehr, als dass neun Ärzte um mich herum im Zimmer waren, einige spritzen mir etwas, andere hingen mich an den Tropf, kümmerten sich um meine Blutgerinnsel und einer kümmerte sich um Gorks, der in einer Ecke wie neben sich stand."

Star-Babys

Sternchen in Hollywood

9. Oktober 2019  Geschwisterliebe im Hause Müller: Mia ist jetzt die große Schwester vom noch etwas knautschigen Matty, und die Freude über ihren neugeborenen Bruder kann man ihr wirklich ansehen.
6. Oktober 2019  "Backstreet Boy" Nick Carter ist zum zweiten Mal Papa geworden. Auf Instagram teilt er das erste Foto seiner kleinen Tochter.
17. September 2019  Wie verliebt die Familie in Baby Paula Lou ist, beschreibt "Alles Was Zählt"-Schauspielerin Ania Niedieck auf Instagram zusammen mit diesem süßen Foto ihrer eine Woche alten Tochter.
8. September 2019  "Er ist da!" Mit diesem süßen Foto verkündet Wolke Hegenbarth auf Instagram die frohe Botschaft, dass sie Mutter eines Sohnes geworden ist. Wir wünschen einen tollen Start ins Familienleben!

314

Am Ende ging zum Glück alles gut

Letztendlich hatte Gemma Atkinson Glück und dessen ist sie sich sehr wohl bewusst. "Mir ist vollkommen klar, dass es bei einigen Menschen anders ausgeht und ich schätze mich unglaublich glücklich, dass Mia und ich gesund und geheilt sind", fasst sie ihren heutigen (Gemüts-)Zustand zusammen. Und beweist am Ende einmal mehr, dass sie zu 100 Prozent Mutter ist. Denn statt auf ihren eigenen Lebenskampf und ihre Stärke einzugehen, schreibt sie: "Obwohl alle Zeichen gegen sie (Mia, Anm. d. Red.) standen, war sie vom ersten Tag an eine Kämpferin. ... Sie ist unsere kleine Soldatin und ich bin so dankbar."

Verwendete Quellen: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche