VG-Wort Pixel

Geissen-Sprösslinge Das verdienen Davina und Shania


Auch die beiden Teenager Davina und Shania verdienen an dem Format ihrer Eltern - weshalb Mutter Carmen ihr Taschengeld gestrichen hat.

Sie sind erst 13 und 12 Jahre alt und bekommen schon eine ordentliche Tagesgage: Die beiden Töchter der TV-Familie Geiss, Davina und Shania, verdienen auch an der RTL-II-Serie "Die Geissens - Eine schrecklich nette Familie" mit.

"Die Kinder bekommen ganz einfach nicht alles"

"Pro Drehtag 100 Euro. Früher waren es mal fünf, dann 25, dann irgendwann 50", sagt Davina Geiss, 13, im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Mit ihrem Verdienst gehen die Mädchen verantwortungsbewusst um: Zwar würden sie vieles bei der Kaffee-Kette Starbucks ausgeben, das meiste Geld lande aber auf der Bank, so Shania Geiss, 12.

Trotz TV-Luxus und Reisen um die Welt will Mutter Carmen Geiss ihre Töchter aber offenbar nicht verwöhnen. "Die Kinder bekommen ganz einfach nicht alles", sagt sie. "Wenn Sie irgendetwas ab vom Standard haben wollen, müssen sie es sich selbst kaufen. Das Taschengeld, so die 51-Jährige, habe sie gestrichen, seit die beiden selbst an der Doku-Soap verdienten.

Carmen und Robert Geiss achten auf das Geld ihrer Töchter

Mit ihrem Geld können ihre zwei Töchter aber nicht machen, was sie wollen. Dieses Jahr haben sie sich von ihrem Geburtstagsgeld eine Dior-Brille gekauft, sagt Davina. "Aber da müssen wir unsere Eltern trotzdem vorher fragen. Wir dürfen nicht einfach zu Chanel oder Prada gehen und uns da eine Tasche kaufen." Ab dem 26. September starten die neuen Folgen der Doku-Soap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" bei RTL II.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken