VG-Wort Pixel

Geert Müller-Gerbes Der TV-Moderator ist tot

Geert Müller-Gerbes (1937-2020)
Geert Müller-Gerbes (1937-2020)
© Getty Images
Trauer um Geert Müller-Gerbes: Der Journalist und "Wie bitte?"-Gastgeber ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Über den Tod von Geert Müller-Gerbes unterrichten seine Söhne Stefan und Hartmut Müller-Gerbes am heutigen Montag (23. November) die deutsche Presse-Agentur. Ihr Vater sei am Sonntag zu Hause im Kreis der Familie friedlich eingeschlafen, erklären sie weiter.

Abschied von Geert Müller-Gerbes 

2009 war bei dem RTL-Aushängeschild Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden. 2012 galt er als geheilt. Im September 2017 erklärte der damals 80-Jährige in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung, dass die Krankheit zurückgekommen sei. Klein beigeben wollte Geert Müller-Gerbes nicht.

"Den Krebs habe ich im Griff. Der sitzt wie ein Karnickel hinterm Busch und ist eingeschüchtert von der Schlange, die davor sitzt. Die füttere ich mit meiner täglichen Dosis Tabletten." So kämpferisch sich der Moderator damals auch gab: Auf den Ernstfall hatte er sich vorbereitet. "Ich habe aufgeschrieben, was alles nicht passieren darf. Dazu gehört künstliche Beatmung und Maschinen abstellen. Meine Frau hat es dann in der Hand."

Der RTL-Moderator wurde mit "Wie bitte?" deutschlandweit bekannt

Geert Müller-Gerbes kam 1937 in Jena zur Welt und wuchs im Harz auf. Er studierte Jura, Geschichte und Soziologie. Von 1969 bis 1974 war er Pressereferent des Bundespräsidenten Gustav Heinemann, 1976 verschlug es ihn zu Radio Luxemburg als Deutschlandkorrespondent in Bonn. Von 1984 an war er Chef-Korrespondent für den RTL-Hörfunk und später für den damals neuen Privatfernsehsender "RTL plus". Von 1988 bis 1992 war Geert Müller-Gerbes Moderator der RTL-Sendung "Die Woche - Menschen im Gespräch". Seine wohl bekannteste Rolle war die des Gastgebers der Verbraucher-Sendung "Wie bitte?!" von 1992 bis 1999. 

2003 und 2004 brachte Geert Müller-Gerbes jeweils ein Kinderbuch heraus: "Opa, wer hat den Mond geklaut?" und "Opa, kann die Sonne schwimmen?" Auch sozial engagiert sich der TV-Star: Er war Schirmherr der Bonner Tafel e.V., die Bedürftige mit der Ausgabe von Lebensmitteln unterstützt.

Verwendete Quellen:BILD.de

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken