Gabriel Aubry Sehnsucht nach seiner Tochter

Gabriel Aubry
© CoverMedia
Model Gabriel Aubry geht heute vor Gericht, um die einstweilige Verfügung gegen sich aufheben zu lassen, damit er seine vierjährige Tochter Nahla wiedersehen kann.

Gabriel Aubry (36) versucht heute, das Gericht davon zu überzeugen, dass eine einstweilige Verfügung gegen ihn nicht nötig sei.

Das Männermodel hat mit Halle Berry (46, 'Gothika') die vierjährige Nahla und befindet sich mit der Oscar-Preisträgerin in einem bitteren Sorgerechtsstreit. Am vergangenen Donnerstag war er mit Berrys neuem Lover Olivier Martinez (46, 'Der Husar auf dem Dach') in der Einfahrt von Berrys Haus aneinandergeraten. Gabriel Aubry wurde wegen Körperverletzung verhaftet und es wurde eine einstweilige Verfügung gegen ihn verhängt, die es ihm verbietet, näher als hundert Meter an seine Ex und die gemeinsame Tochter heranzutreten. Laut 'TMZ' möchte der Vater nun vor Gericht beweisen, dass er gar nicht derjenige war, der die Schlägerei anfing. Halle Berry schickt auch einen Anwalt und es wird spekuliert, dass der Hollywoodstar sogar persönlich vor Gericht erscheint. Aubry behauptete zuletzt, dass Martinez ihm gesagt hätte, dass sie mit Nahla nach Frankreich ziehen würden, obwohl das ein Gericht vor zwei Wochen untersagt hat. Bei der Schlägerei soll der Franzose den Kopf seines Rivalen auf den Betonboden geschlagen und von ihm verlangt haben, auch nach Paris zu ziehen.

Am Montag konnte Gabriel Aubry eine einstweilige Verfügung gegen Oliver Martinez erwirken, der nun seinerseits nicht in der Nähe des Models auftauchen darf.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken