Gabriel Aubry Friedlicher Papa

Halle Berrys Exfreund lässt sich seine Vaterschaft anerkennen - von fiesem Rechtsstreit um die kleine Nahla aber keine Spur

Vor knapp sieben Monaten trennten sich Schauspielerin Halle Berry und ModelGabriel Aubry, Während die schöne Schauspielerin mit Oliver Martinez anbändelt, hat ihr Exfreund scheinbar Angst um seine Rechte auf die gemeinsame Tochter Nahla. Zumindest soll er laut dem US-Klatschblog "TMZ.com" Ende Dezember Papiere zur Vaterschaftsanerkennung eingereicht haben. Was viele Väter bereits vor der Geburt ihrer Kinder beantragen, holt der 34-Jährige damit zwei Jahre später nach.

Eine Quelle des Blogs sagte, Aubry habe lediglich Angst, dass sich die Frage, wer wann Zeit mit Nahla verbringen darf, irgendwann zum Streitpunkt entwickeln könnte. Er wolle nur seine Rechte schützen. Bisher laufe aber alles sehr friedlich ab zwischen ihm und Berry. Die beiden hätten nicht vor, über Sorgerecht, Unterhalt oder Besuchszeiten vor Gericht zu streiten. Sie hätten dafür schon vor langem privat eine Regelung gefunden.

Gabriel Aubry und Halle Berry waren von 2006 bis Mai 2010 ein Paar. Am 16. März 2008 kam Tochter Nahla Ariela Aubry in Los Angeles zur Welt.

lbr

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken