Urenkel von Otto von Bismarck: Fürst Ferdinand von Bismarck ist tot

Fürst Ferdinand von Bismarck ist verstorben. Der Urenkel des Reichskanzlers Otto von Bismarck starb im Alter von 88 Jahren.

Fürst Ferdinand von Bismarck

Fürst Ferdinand von Bismarck ist gestorben. Der Urenkel des ersten Reichskanzlers des Deutschen Reiches Otto von Bismarck (1815-1898) war 88 Jahre alt. Seine Familie bestätigte gegenüber der Deutschen Presse Agentur (dpa) den Verlust des Familienmitglieds.

Fürst Ferdinand von Bismarck verstorben

Demnach sei der 88-Jährige am  Dienstag (23. Juli) im St.-Adolf-Stift in Reinbek/Hamburg verstorben. Zur Todesursache gibt es aktuell noch keine gesicherten Informationen.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

15. September 2019: Ric Ocasek (75 Jahre)  Der US-amerikanischer Musiker und Musikproduzent Ric Ocasek wurde als Sänger der von ihm mitbegründeten Band "The Cars" bekannt.
11. September 2019: Daniel Johnston (58 Jahre)  Der Sänger und Songwriter Daniel Johnston wurde in Musikerkreisen zu Kult. Er brachte 17 Alben heraus und inspirierte viele Musiker, unter anderem Kurt Cobain. Johnston starb im Alter von 58 Jahren an einem Herzinfarkt.
Michael Schreiner
7. September 2019: John Wesley (72 Jahre)  Schauspieler John Wesley, unter anderem bekannt aus der Erfolgsserie "Der Prinz von Bel-Air", starb an den Folgen seiner Blutkrebs-Erkrankung im Alter von 72 Jahren.

105

Nach dem Tod seines Vaters, des Diplomaten Otto von Bismarck, im Jahr 1976 hatte Ferdinand an der Spitze der alten deutschen Familiendynastie gestanden, die auf eine rund 750-jährige Geschichte zurückblickt. Der ehemalige Rechtsanwalt lebte auf Schloss Friedrichsruh rund 20 Kilometer östlich von Hamburg. Er hinterlässt seine Frau Elisabeth sowie vier Kinder.

Verwendete Quellen: SpotOnNews

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche