VG-Wort Pixel

Fürst Albert Das sagt er über Charlènes Schwangerschaft!

Charlène und Albert von Monaco
Charlène und Albert von Monaco
© Reuters
Bisher hat sich Fürst Albert sehr bedeckt gehalten, was seinen anstehenden Nachwuchs betrifft. Jetzt hat er jedoch erstmals erwähnt, wie es seiner Ehefrau Charlène geht

Anfang August zeigte sich Fürst Albert mit einer strahlenden Charlène an seiner Seite beim Rotkreuzball in Monaco. Die Fürstin gewährte da auch einen Blick auf ihren stetig wachsenden Babybauch. Im Mai hatte das Fürstentum die frohe Botschaft über den ersten gemeinsamen Nachwuchs des Paares verkündet, der Ende des Jahres zur Welt kommen wird. Seitdem halten sich die offiziellen Informationen zur Schwangerschaft allerdings eher in Grenzen.

Am Dienstag (12. August) verriet der werdende Vater dem Schweizer Sender SRF jedoch, wie es seiner schwangeren Ehefrau geht. "Alles ist gut!", sagte der 56-Jährige, der momentan in Sachen Sport unterwegs ist und die Leichtathletik-EM in Zürich besuchte.

Dass es Fürstin Charlène gut geht, hört man gern, besonders nach ihren anstrengenden ersten Schwangerschaftsmonaten. Denn anfangs hatte sich die 36-Jährige fast komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Sie soll unter Morgenübelkeit und schwachem Kreislauf gelitten haben.

Doch auch wenn sie sich besser fühlt, lässt Charlène ihren Gatten viele offizielle Termine lieber allein erledigen. Unter anderem wird Albert von Monaco in den kommenden Tagen als Funktionär zu den Olympischen Jugendspielen, die am Samstag (16. August) starten, ins chinesische Nanjing reisen. Charlène bleibt zu Hause. Doch das stelle kein Problem dar, wie der Monegasse versichert, denn für die werdende Mutter sei gesorgt: "Für diese Zeit ist meine Frau bei Freunden."

Wie sehr sich das Paar auf den Nachwuchs freut, hatte Albert von Monaco bereits im Juni in einem Interview mit der Agentur "Associated Press" angedeutet. "Überglücklich", "begeistert" und "sehr aufgeregt" beschrieb er damals seinen Gemütszustand. Der Fürst hat bereits zwei uneheliche Kinder aus früheren Affären. Der Nachwuchs mit Charlène wird jedoch der erste mit Anspruch auf den monegassischen Thron sein.

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken