Friends: Reunion steht kurz vor dem Abschluss

Es scheint wirklich ein TV-Comeback der "Friends" zu geben. Doch die Reunion wird offenbar komplett anders als gedacht...

Der Hauptcast der Erfolgsserie "Friends"

Die seit Jahren von allen "Friends"-Fans geforderte Reunion ist laut einem Bericht von "The Wall Street Journal" beschlossene Sache. Wie das Blatt berichtet, werden Jennifer Aniston (50), Courteney Cox (55), Lisa Kudrow (56), Matt LeBlanc (52), Matthew Perry (50) und David Schimmer (53) aller Vorraussicht nach eine Stunde lang zum Start des Streamingdienstes HBO Max gemeinsam vor der Kamera stehen. Doch das Wiedersehen mit allen Stars der 90er-Jahre Sitcom wird womöglich anders ausfallen als gedacht.

Die Produktionsfirma Warner Bros. habe sich mit den Schauspielern geeinigt, jeder soll dafür rund 2,5 Millionen US-Dollar (rund 2,3 Millionen Euro) erhalten. Wer glaubt, es gäbe dafür eine weitere Folge oder gar einen Film, der irrt jedoch gewaltig: Geplant ist wohl lediglich ein groß angelegtes Interview im Rahmen eines TV-Specials inklusive vieler Rückblicke. Durch die Show soll Talkshow-Queen Ellen DeGeneres (62) führen.

Maddie McCann

Polizei soll auf Garten-Versteck gestoßen sein

Madeline "Maddie" McCann
Maddie McCann: Bis heute ist ihr Verschwinden ungeklärt
©Gala

Die US-amerikanische Sitcom "Friends" lief zwischen 1994 und 2004 in insgesamt 236 Episoden und zehn Staffeln. Die Serie wurde ein weltweiter Erfolg und verhalf den Protagonisten zu riesigem Ruhm und Reichtum. Allein für die letzten beiden Staffeln bekamen die sechs Hauptdarsteller pro Folge rund eine Million US-Dollar. Insgesamt verdiente jeder der Stars an der Serie mehr als 80 Millionen US-Dollar.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche