VG-Wort Pixel

Frauke Ludowig So geht die RTL-Moderatorin mit Hasskommentaren im Netz um

Frauke Ludowig
© Eventpress / imago images
Im schwarzen Badeanzug posierte Frauke Ludowig kürzlich im sonnigen Italien. Die RTL-Moderatorin machte eine tolle Figur, was sich auch in den Kommentaren unter dem Beitrag widerspiegelte. Doch nicht alle zeigten sich respektvoll. Wie sie mit Kritik auf freizügige Aufnahmen reagiert, hat die 58-Jährige jetzt im Interview verraten.

Frauke Ludowig, 58, hatte Lust auf Urlaub. In Italien gönnte sich die Moderatorin kürzlich eine Auszeit vom stressigen Alltag und ließ die Seele baumeln. Ihre Instagram-Fans vernachlässigte sie aber auch im Urlaub nicht. Vor drei Tagen hielt das RTL-Gesicht für seine mehr als 346.000 Instagram-Follower:innen zwei besonders sommerliche Schnappschüsse parat. Die Aufnahmen zeigen die RTL-Moderatorin in einem schwarzen Badeanzug. "Happy hot weekend", kommentiert die 58-Jährige ihre beiden Urlaubsaufnahmen.

Frauke Ludowig teilt gern private Urlaubsfotos in den sozialen Medien

"Mir macht es einfach Spaß, auch Privates auf Social Media zu teilen. Die Fotos haben meine Kinder gemacht. Es waren eigentlich Erinnerungsfotos, aber wenn's gefällt, kann man es ja auch gerne mal hochladen", erzählt Frauke Ludowig rückblickend gegenüber RTL. Zahlreiche Follower:innen sind begeistert von den Schnappschüssen im Badeoutfit. Immer wieder urteilen User:innen aber auch negativ. Bei RTL spricht sie darüber, ob und wie sie sich mit Kritik dieser Art auseinandersetzt.

Die Moderatorin lässt negative Kommentare an sich abprallen

"Ich bin jetzt so lange in der Öffentlichkeit und seit ein paar Jahren auf Social Media aktiv, da kann ich Komplimente und Kritik inzwischen gut einordnen. Ich habe einen Blick dafür. Mit Kritik wollen die Menschen einen auf Social Media auch häufig nur ärgern. Ich habe schon einmal fiese Kommentare zu meinen Füßen erhalten. Das muss einem am Hintern vorbeigehen, denn am Ende muss es ja nicht jedem gefallen", so Frauke Ludowig. 

Mit ihrem Körper ist sie im Reinen. Über ihre Figur sagt die TV-Bekanntheit außerdem, dass sie grundsätzlich ein Mensch sei, der sich "schnell bewege": "Das sieht man zum Beispiel, wenn ich bei RTL durch die Gänge laufe – eigentlich bin ich immer in Bewegung." Die Fernsehmoderatorin betont aber: "Natürlich gibt es auch mal Phasen, in denen ich etwas fauler bin. Aber momentan bin ich gut dabei. Ich habe einen Crosstrainer, den ich häufig nutze und arbeite auch viel mit Eigengewicht. Zum Beispiel mit Übungen für zu Hause wie Kniebeugen und Liegestützen. Im Urlaub habe ich das auch viel mit meinen Töchtern zusammen gemacht." Zusammen macht das Training ja bekanntlich auch viel mehr Spaß!

Verwendete Quellen: instagram.com, rtl.de

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken