Franz Beckenbauer: Er trauert um seinen Sohn

Fußball-Legende Franz Beckenbauer trauert um seinen Sohn. Stephan Beckenbauer ist mit nur 46 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben

Stephan Beckenbauer, Franz Beckenbauer

Fußballfunktionär Franz Beckenbauer, 69, trauert um seinen Sohn Stephan Beckenbauer. Der einstige Profi-Fußballer, der seit mehr als 15 Jahren als Jugendtrainer beim FC Bayern arbeitete, war in der Nacht auf Samstag (1. August) mit nur 46 Jahren einer "langen schweren Krankheit" erlegen, wie die Familie Beckenbauer und der Verein in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt gaben. Laut "Bild" kämpfte Stephan Beckenbauer zwei Jahre gegen einen Gehirntumor.

Auch Schweinsteiger trauert

Bastian Schweinsteiger, der einst von Stephan Beckenbauer trainiert wurde, drückte sein Beileid aus. Auf seiner Twitter-Seite schrieb der Star-Kicker: "Die Nachricht über den Tod meines Jugendtrainers Stephan Beckenbauer macht mich sehr traurig. Mit meinen Gedanken bin ich bei seiner Familie."

Herzogin Camilla

Was sie über den Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan denkt

Herzogin Camilla 
Herzogin Camilla äußert sich zögerlich zum Thema Megxit.
©Gala

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

Hinterlässt Frau und Kinder

Stephan Beckenbauer stammt aus der ersten Ehe (1966 bis 1990) seines Vaters mit Brigitte Beckenbauer. Er hinterlässt eine Frau und drei Söhne.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche