Franka Potente: Jetzt packt sie aus!

Schauspielerin Franka Potente spricht Klartext über ihr Privatleben und ihre neue TV-Serie

Ehrlich wie noch nie! Schauspielerin Potente ("Lola rennt") gilt eigentlich als sehr zurückhaltend, was ihr Privatleben angeht. In einem aktuellen Interview gibt sie sich allerdings erstaunlich offen und schildert, wie ihr Alltag mit Ehemann , sowie den zwei Töchtern Georgie, neun Monate, und Polly, drei, in ihrer Wahlheimat Los Angeles so aussieht.

Kleiner Einblick gefällig? Morgens, 6 Uhr im Hause Potente-Richardson: "Mein Mann und ich machen das Frühstück zusammen. Wir sind ein gutes Team. Den Kaffee koche aber ich. Das ist mein deutsches Ding", sagt sie im Gespräch mit "Hamburger Morgenpost". Auch bei ihren Kindern hält Franka Potente an ihren deutschen Wurzeln fest. "Bei Polly habe ich darauf Wert gelegt, dass sie Deutsch und Englisch spricht", sagt sie weiter. "Mit Georgie wird mir das ein bisschen viel. Ich habe gedreht, ein Buch geschrieben. Also haben wir das Projekt Zweisprachigkeit aufgeschoben, bis wir mit unseren Töchtern nach Deutschland reisen und die Großeltern ins Spiel kommen."

Weil Franka derzeit für die US-Serie "The Bridge - America" dreht (die zweite Staffel läuft ab jetzt immer donnerstags, 21 Uhr auf Fox), bleibt nur der Spagat zwischen Familie und Karriere. "Dann muss Hilfe her. Denn ich gehe aus dem Haus, wenn alle noch schlafen. Und manchmal komme ich Heim, wenn alle wieder schlafen", schildert die zweifache Mutter.

Apropos "The Bridge - America": Ihr Co-Star kommt zwar ebenfalls aus Deutschland, zählt aber nicht zu Frankas engstem Freundeskreis, wie sie erklärt: "Wir sehen uns weniger, als man annehmen sollte. Deutsche müssen nicht überall zusammenglucken. Und sie werden es nicht glauben, wir haben kaum über Fußball geredet."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche