Frank Elstner: So lief der Auftakt seiner neuen YouTube-Show

Frank Elstner hat seine neue YouTube-Talkshow gestartet. In der ersten Folge von "Wetten, das war's..?" zeigt sich die Moderatoren-Legende gewohnt spritzig, schlägt aber auch nachdenklichere Töne an

Frank Elstner, 77, hat noch lange nicht genug! Trotz seiner Parkinson-Erkrankung hat der Star-Moderator und Erfinder der TV-Show "Wetten, dass..?" ein neues Talkshow-Format ins Leben gerufen – und zwar auf der Online-Plattform YouTube. In der ersten Episode von "Wetten, das war's..?" unterhielt sich Elstner mit Satiriker Jan Böhmermann, 38. Neben erfrischenden Fragen und zahlreichen Lachern, wurde es während des Gesprächs aber auch durchaus ernst.

Frank Elstner: "Es wird eine meiner letzten Sendungen sein"

Gleich zu Beginn stimmte der 77-Jährige die Zuschauer nachdenklich: "Heute geht's... um mein Ende, denn es wird eine meiner letzten Sendungen sein. Das heißt also – hier sitzen zwei an einem Tisch. Der eine, der sich langsam aber sicher von seinem Publikum verabschiedet. Und der andere, der mitten im Leben steht und einen Riesenerfolg hat."

Kim Kardashian

Endlich zeigt sie mehr von Nesthäkchen Psalm

Kim Kardashian mit Kindern
Kim Kardashian und Kanye West teilen ihr Familienglück mit der ganzen Welt. Wie süß ihr jüngster Sohn Psalm ist, sehen Sie im Video.
©Gala

Im Interview mit "Die Zeit" hat der Moderator offen über sein Parkinson-Leiden gesprochen. "Ich versuche, die Sache so leicht wie möglich zu nehmen und nicht in Selbstmitleid zu versinken", macht Elstner gegenüber der Wochenzeitung klar. Bei "Wetten, das war's..?" gelingt es ihm mit Bravour. Er wirkt so souverän und selbstsicher wie eh und je.

"Wetten, das war's..?": Frank Elstner im Gespräch mit Jan Böhmermann

Ein bisschen Nostalgie

Im Laufe der Auftaktfolge behandelten Elstner und Böhmer verschiedene Themen. So ging es um das Schmähgedicht des 38-Jährigen gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, 65, und Michael Jackson, †50, aber auch um die gemeinsame Zunft, den Beruf des Moderators. Und dieser war damals total anders. 

Der alte Hase verriet seinem jungen Kollegen, worum er ihn beneide: "Sie sind in einer Generation sozusagen an der Front präsent geworden und erfolgreich, wo man frech sein darf, wo man nicht mehr Everybody’s Darling spielen muss. Bei uns war das noch ein bisschen anders. Wir mussten uns noch so benehmen, dass wir lieb sind, liebenswürdig zu allen. Und man nannte mich mal Deutschlands nettesten Schwiegersohn – auf die Idee würde man bei Ihnen nicht kommen.

Frank Elstners Vermächtnis

Im knapp 50-minütigen Talk war die Erkrankung der TV-Legende kein Gesprächsgegenstand. Dennoch drehte Böhmermann den Spieß um, um seinem Gastgeber eine wichtige Frage zu stellen: "Was glauben Sie, was von Ihnen bleibt?" Elstners Antwort – nach kurzem Überlegen: "Dass ich 40 Jahre in Luxemburg gelebt habe." Als Moderator von Radio Luxemburg konnte er damals Dinge machen, die in Deutschland nicht möglich gewesen. Also fast so, wie es der erste Gast seiner Show heute tut.

Verwendete Quellen: Bild, Web.de, YouTube 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche