VG-Wort Pixel

Frank Elstner Tochter Enya verrät, wie es ihm mit seiner Parkinsonerkrankung geht

Frank Elstner
© Starmedia / imago images
Frank Elstner machte 2019 seine Parkinsonerkrankung öffentlich. Unterkriegen lässt er sich davon keineswegs. Tochter Enya verrät, wie es ihrem Vater geht und welch große Wirkung er auf ihre eigene Lebenseinstellung hatte.

Frank Elstner, 80, genießt sein Leben fernab der Fernsehkameras. In seinem Zuhause in Baden-Baden spielt er Tischtennis, verbringt Zeit mit seinen fünf Kindern und vier Enkelkindern – und hört sich die Songs seiner jüngsten Tochter Enya Elstner, 24, an. Das Nesthäkchen der Familie ist nämlich als Sängerin unter dem Künstlernamen "Enya El" auf Erfolgskurs. Ihren Ehrgeiz hat sie nicht zuletzt ihrem Vater zu verdanken.

Enya Elstner schwärmt von ihrem Vater

Der heute 80-Jährige war jahrzehntelang als Moderator erfolgreich und aus dem deutschen Fernsehen kaum wegzudenken. Von der Diagnose Parkinson lässt er sich nicht unterkriegen – ganz im Gegenteil. "Papas Einstellung ist einfach beeindruckend. Er beschwert sich nie, spielt zwei Stunden am Tag Tischtennis und macht alles mit", verrät Tochter Enya gegenüber "Bild" und fügt hinzu: "Ich vertraue ihm, dass er das Beste aus der Situation macht. Wie immer!"

Seine positive Einstellung zum Leben färbt auch auf Enya ab. Wie sie verrät, hat sie viel von ihrem Papa gelernt: "Leichtigkeit. Etwas klappt nicht? Egal, dann probier ich's nochmal. Die Dinge nicht zu verbissen sehen. Fleißig sein. Dranbleiben. Dankbar sein."

Das Verhältnis der beiden ist bis heute sehr innig, sie stehen in engem Kontakt und sehen sich häufig. "Wir telefonieren oft und ich komme regelmäßig zu Besuch nach Baden-Baden oder Papa zu mir nach Berlin. Wegen ihm habe ich mit dem Laufen angefangen. Er ist mit dem Fahrrad neben mir hergefahren – wie mein Coach", schwärmt sie.

Frank Elstner ist Enyas größter Fan

Heute kann Enya nicht nur stolz auf ein Studium im Medienmanagement zurückblicken, sondern hat sich auch einen eigenen Namen im Showgeschäft gemacht. Seit 14 Jahren ist sie in der ARD-Serie "Tiere bis unters Dach" zu sehen. Ihre Leidenschaft gilt allerdings der Musik. "Ich arbeite einerseits als Marketing-Managerin und andererseits an neuer Musik. Mein Ziel ist es aber, ganz auf die Musik zu gehen", so die 24-Jährige. 

Frank Elstner mit seinen Kindern Thomas, Enya, Mascha, Lena und Andreas
Frank Elstner mit seinen Kindern Thomas, Enya, Mascha, Lena und Andreas
© Gisela Schober / Getty Images

Und dieser Traum scheint in greifbarer Nähe zu sein, immerhin hat Enya bereits einige Songs veröffentlicht und gab in Berlin ihr erstes Konzert. "Ich war jahrelang so unsicher und habe meine Songs niemandem gezeigt. Jetzt sind sie plötzlich im Internet in den Apple- und Spotify-Playlisten und es gefällt Leuten, sie live zu hören", erzählt sie stolz. "Das ist surreal, aber sehr schön."

Ihr größter Fan? Papa natürlich. Er mag die Musik seiner Tochter "sehr", so Enya. "Ich musste sie ihm herunterladen, das sind die einzigen Songs auf seinem Handy."

Verwendete Quelle: bild.de

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken