Franca Sozzani London Fashion Week war großartig

Franca Sozzani
© CoverMedia
Mode-Journalistin Franca Sozzani schwärmte von den zur Schau gestellten Kollektionen auf der London Fashion Week.

Franca Sozzani (62) zeigte sich begeistert von dem vielfältigen Angebot der London Fashion Week.

Die Chefredakteurin der 'Vogue Italia' genoss die Modenschauen in der britischen Hauptstadt sehr. Auf ihrem Blog schwärmte sie von der Vielfalt der präsentierten Kollektionen: "Philip Treacy, Christopher Kane, Erdem, Mary Katrantzou, Burberry, Peter Pilotto: die Londoner Stars, alle innerhalb weniger Stunden an einem Ort versammelt. Und alle unterschieden sich so sehr voneinander - nicht einmal die Farben erwiesen sich als roter Faden für die Shows", schrieb sie auf 'stylelist.com'.

Weiterhin sprach Sozzani über ihre Begeisterung von Christopher Kanes starken Formen in seiner Frühjahr/Sommer-Kollektion 2013: "Er begann mit Weiß und entwickelte eine Kollektion mit geschickten Schnitten und zeigte eine einwandfreie Umsetzung. Eine sehr reife Kollektion, die die Tatsache unterstrich, dass die Insider, die vor einigen Jahren schon auf ihn setzten (und Donatella Versace war die erste) absolut richtig lagen", schwärmte sie.

Auch der Hutdesigner Philip Treacy beeindruckte die Italienerin mit seiner Laufsteg-Show: "Er widmete seine Präsentation Michael Jackson und zeigte eine Serie von Jacketts, Handschuhen und Hosen, die so verfeinert waren, dass sie die perfekten Outfits für seine Hüte bildeten - wahre Kunstwerke. Ich ziehe meinen Hut! Eine Show, in der nur farbige Models liefen und die absolut einzigartig, intensiv und kreativ war", schrieb sie begeistert.

Eine Reihe von Stars ließ sich gestern am letzten Abend der Fashion Week in London blicken. Heute zieht die Show weiter nach Mailand, wo die Laufsteg-Präsentationen von 'Gucci' und 'Alberta Ferretti' den Auftakt bilden.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken