VG-Wort Pixel

Florence Welch Konzert vor Hollywoods Elite

Florence Welch
© CoverMedia
Sängerin Florence Welch gab bei der 'Art+Film'-Gala in Los Angeles ein Konzert vor großen Schauspielstars.

Florence Welch (26) unterhielt große Namen bei einer Gala in Los Angeles.

Die Sängerin von 'Florence + the Machine' ('Dog Days Are Over') sang bei der 'Art+Film'-Gala und entschuldigte sich gleich für ihr Aussehen. Die Britin hatte am Abend vorher den 50. Geburtstag von David Furnish gefeiert: "Ihr seid ein ganz schön beeindruckendes Publikum", soll die rothaarige Schönheit laut 'WWD' gescherzt haben. "Entschuldigung, dass ich so zerknittert bin. Ich habe gestern einen Nagel verloren, als ich mit einem schwulen Piraten getanzt habe, aber es war die Geburtstagsparty von Elton Johns Gatten und das kommt davon."

Nach dieser Ansage sang Florence Welch ihre größten Hits vor Leonardo DiCaprio (37), Sean Penn (52) und Salma Hayek (46). Bei der Gala wurden der verstorbene Filmemacher Stanley Kubrick (†70) und der Künstler Ed Ruscha (74) geehrt. Das Ganze wurde von 'Gucci' präsentiert und die Gäste mussten umgerechnet 3.850 Euro für das Essen hinblättern. Insgesamt wurden 2,7 Millionen Euro für wohltätige Zwecke eingenommen und Stars wie Cameron Diaz (40), Jennifer Aniston (43), Justin Theroux (41), Tom Hanks (56), Rita Wilson (56), Robert Pattinson (26) und Jeremy Renner (41) gaben ihr Geld nur zu gerne für den Auftritt in intimer Runde aus.

Jack Nicholson (75), der mit Kubrick bei 'Shining' zusammengearbeitet hat, würdigte den verstorbenen Kultregisseur in einer Rede: "Der erste Gedanke, der mir kam, als ich von seinem Tod hörte, war 'Sch****, ich kann jetzt nie wieder mit ihm arbeiten'. Aber es war die großartigste Erfahrung, die ich je gemacht habe."

Nachdem Florence Welch gesungen hatte, versammelte sich die Schauspiel-Elite, um sich einen Film von Kubrick anzusehen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken