VG-Wort Pixel

Fips Asmussen (†) Große Trauer: Der Kult-Komiker ist gestorben

Fips Asmussen ist im Alter von 82 Jahren gestorben.
Fips Asmussen ist im Alter von 82 Jahren gestorben.
© Getty Images
Fips Asmussen ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Das bestätigt seine Tochter.

Große Trauer Fips Asmussen: Der Kult-Komiker ist im Alter von 82 verstorben. 

Fips Asmussen: Seine Tochter bestätigt den Tod

Die traurige Nachrichten bestätigte seine älteste Tochter gegenüber der "Bild"-Zeitung. Demnach lag Asmussen in den vergangenen Tagen in einem Krankenhaus in seiner Heimatstadt Querfurt, Sachsen-Anhalt, und ist am vergangenen Sonntag (9. August) seiner Krebserkrankung erlegen. "Ich wurde von der Nachricht überrascht. Eigentlich war er noch ganz fit im Kopf. Ich dachte immer, er würde noch länger leben", so Asmussen Tochter zur "Bild"-Zeitung.

Von der Werbe-Akademie auf die große Bühne

Fips Asmussen studierte nach seiner Schriftsetzerlehre an der Werbe-Akademie in Hamburg, hier sammelte er seine ersten Kontakte zu Künstlerinnen und Künstlern. Nach seinem Diplom-Studium absolvierte eine zweijährige Gesangausbildung und fing an, Gitarre zu spielen. Der Grundstein für seine Karriere war gelegt. Ende der 1960er Jahre eröffnete er schließlich in Hamburg die Kabarett-Kneipe "Violette Zwiebel", in der er sowohl die Rolle des Wirt sowie des Interpreten einnahm. Doch wegen der starken Doppelbelastung musste Asmussen die Kneipe nach einigen Jahren wieder aufgeben.

Über 40 Jahre Erfolg: Die Showbranche verliert einen großen Künstler

Danach löste er der gebürtige Hamburger von seiner humoristischen Ausrichtung und fing an, sich auf das schnelle Erzählen von Witzen zu konzentrieren. Seitdem benutzte er statt seines bürgerlichen Namen Rainer Pries den Künstlernamen "Fips Asmussen" und war mit seiner einzigartigen Art als "Witzeerzähler" über 40 Jahre im Showgeschäft erfolgreich. Er verkaufte zahlreiche CDs und LPs, die sich insgesamt über sieben Millionen Mal verkauft haben. Seine letzte Veröffentlichung, das Programm "Ein echter Hammer", erschien 2014. Eine neue Tournee war ab September geplant.

Nun muss sich die Welt von einem großen Künstler verabschieden. Fips Asmussen hinterlässt drei Töchter sowie seine zweite Ehefrau Barbara.

Verwendete Quellen:Bild, eigene Recherche

aen Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken