VG-Wort Pixel

Fiona Erdmann Nach Fehlgeburt im Mai 2021: Wie sehr sorgt sie sich um ihr ungeborenes Kind?

Fiona Erdmann
© Gartner / imago images
Große Freude bei Fiona Erdmann: Das Model ist erneut schwanger und überaus glücklich. Doch natürlich macht sich Fiona auch Sorgen, denn im Mai 2021 erlitt sie eine Fehlgeburt.

Fiona Erdmann, 33, könnte gerade gar nicht glücklicher sein. Seit 2018 lebt sie in Dubai, wo sie im August 2020 ihr erstes gemeinsames Kind mit Partner Mohammed zur Welt brachte. Einen Tag vor Weihnachten verkündete das Model, dass sie erneut schwanger ist. "Nach all dem was dieses Jahr passiert ist, fühle ich mich gesegnet und bin unendlich dankbar, dass wir nun erneut diese wundervolle Reise antreten dürfen [sic]", schrieb Fiona am 23. Dezember 2021 auf Instagram.

Fiona Erdmann ist voller Vorfreude auf ihr Baby

In diesem Statement bezieht sich Fiona auf ihre Fehlgeburt, die sie im Mai 2021 erlitt. Trotz dieses schlimmen Ereignisses konnte die ehemalige GNTM-Kandidatin aber wieder nach vorne schauen und sich sehr über ihre erneute Schwangerschaft freuen. "Heute bin ich voller Vorfreude und so glücklich, dass es so kurz nach der Fehlgeburt wieder geklappt hat. Das Glücksgefühl können bestimmt viele Frauen nachvollziehen, die mein Schicksal teilen", verrät Fiona jetzt im Interview mit "20 Minuten".

Gender Reveal Party von Fiona Erdmann

Vertrauen in die Krankenhäuser in Dubai

Doch natürlich schwingt auch immer eine gewisse Angst mit, wenn man bereits ein Kind verloren hat. Geht dieses Mal alles gut? Zusätzliche Sorgen macht sich Fiona auch deswegen, weil sie erst vor Kurzem während der Schwangerschaft an Corona erkrankt war. Doch natürlich hat Fiona Vorkehrungen getroffen: "Ich lasse mich jede Woche im Krankenhaus untersuchen und nachsehen, ob es dem Baby und mir auch gut geht. Das gibt mir ein gutes Gefühl und eine gewisse Art von Sicherheit."

In ihrer Wahlheimat fühlt sich Fiona zudem sehr wohl, sie hat großes Vertrauen in die dortige Behandlung für sich und ihr ungeborenes Kind: "Dubai hat ein sehr modernes und fortschrittliches Gesundheitswesen und ich finde sogar, dass die Krankenhäuser hier einen höheren Standard haben als deutsche Krankenhäuser."

Verwendete Quellen: instagram.com, 20min.ch

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken