VG-Wort Pixel

Fiona Erdmann Corona-Update: So geht es ihr und ihrem ungeborenen Kind

Fiona Erdmann
© imago images
Es war ein Schock für Fiona Erdmann, als sie nach starken Erkältungssymptomen die Diagnose Corona erhielt. Auch ihre Familie ist betroffen. Nun verrät die schwangere Ex-GNTM-Kandidatin, wie es ihr und ihren ungeborenem Kind geht.

Erst kürzlich überraschte Fiona Erdmann, 33, mit wunderbaren Neuigkeiten. Seit 2018 lebt sie in Dubai, wo sie im August 2020 ihr erstes gemeinsames Kind mit Partner Mohammed zur Welt brachte. Nach der traurigen Nachricht, dass Fiona im Mai 2021 eine Fehlgeburt erlitt, verkündete das Model einen Tag vor Weihnachten seine erneute Schwangerschaft. "Nach all dem was dieses Jahr passiert ist, fühle ich mich gesegnet und bin unendlich dankbar, dass wir nun erneut diese wundervolle Reise antreten dürfen [sic]", schrieb Fiona am 23. Dezember 2021 auf Instagram.

Fiona Erdmann gibt Update nach Corona-Diagnose

Doch nun wird Fiona von großen Sorgen geplagt, die sie und ihre Familie betreffen: Sie wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Jetzt stellt sich heraus: Nicht nur Sohn Leon, auch ihr Lebensgefährte hat Corona. "Unsere gesamte Familie ist an Covid erkrankt. Un das obwohl wir in den letzten Wochen kaum unterwegs, draussen oder in Kontakt mit vielen Leuten waren. Leo war der erste mit Sytomen, ich folgte und dann Moe, sein Bruder und sein Vater. Nun sitzen wir hier also alle mit Syntomen und halten unsere Quarantäne ein [sic]", informiert die ehemalige GNTM-Kandidatin nun ihre Fans.

Sohn Leo geht es nach Fieber und leichtem Husten zum Glück wieder viel besser und auch Fiona hat mit einer laufenden Nase, Husten und Niesen einen recht harmlosen Verlauf. Dafür hat es ihren Partner Mohammed ziemlich erwischt, er leidet unter starkem Fieber und Schmerzen im ganzen Köper. "Für mich war es daher fast unmöglich mich auszuruhen, da ich mich sowohl um Moe als auch um Leo kümmern musste. Ich glaub das ist das Muttergen. Da entwickelt man einfach Kräfte, die man braucht um das Rad am laufen zu halten [sic]."

Wie geht es ihrem ungeborenen Baby?

Die zusätzliche Belastung steht Fiona aber durch, denn das Wichtigste ist, dass es ihrem ungeborenen Kind gut geht. "Mein kleines Würmchen im Bauch scheint auch ok zu sein. Ich fühle es treten und kicken und das gibt mir einfach ein so sicheres Gefühl. Für mich war die Covid Diagnose eigentlich nur wegen meiner Schwangerschaft so ein riesengroßer Schock, da ich wirklich Angst um mein Baby hab."

Verwendete Quelle: instagram.com

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken