VG-Wort Pixel

Nach dem Tod ihres Noch-Ehemannes Darum kann Fiona Erdmann endlich wieder lachen

Fiona Erdmann musste im Juli einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen, als ihr Noch-Ehemann Mohammed bei einem Motorradunfall getötet wurde

Fiona Erdmann hat ihr Lachen zurückgefunden. Die gebürtige Saarländerin hat im Juli 2017 ihren Noch-Ehemann Mohammed bei einem Motorradunfall in Wien verloren. Jetzt hat die 29-Jährige anlässlich ihres Geburtstages ein Foto vom Lollapalooza Festival in Berlin bei Instagram gepostet, das darauf schließen lässt, dass die Zuversicht zurückgekehrt ist.

Fiona Erdmann kann wieder lachen

Sie schreibt zu dem jetzt geposteten Foto:

"Hab gestern meinen Geburtstag auf dem Lollapalooza gefeiert und den Tag wirklich sehr genossen. In Gedanken war ich allerdings oft bei meinen Liebsten. Gerade an solchen Tagen fehlen sie mir besonders! Umso schöner, dass mich @_edditude_ & @babululu ein bisschen abgelenkt haben Danke euch und Danke an alle, die mir so liebe Geburtstagsgrüße gesendet haben hatte gestern den ganzen Tag kein Netz auf dem Festival, deshalb lade ich euch gleich noch einmal ein paar Storys von gestern hoch. Wünsch euch einen schönen Sonntag."

Das Schicksal schlug zu

Am 15. Juli fuhr ihr Noch-Ehemann Mohammed mit seinem Moped durch Wien. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit reichte, um einen parkenden LKW zu übersehen. Im Krankenhaus erlag der 35-Jährige seinen schweren Verletzungens. Im Januar 2016 musste die einstige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin bereits den Tod ihrer Mutter Luzie hinnehmen.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Nach dem Tod ihres Noch-Ehemannes : Darum kann Fiona Erdmann endlich wieder lachen
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken