Fifty Shades of Grey: Neue Besetzung für zweiten Teil?

Die Regisseurin des ersten Teils von "Fifty Shades of Grey" will die Fortsetzung angeblich nicht mehr übernehmen. Steigt nun auch der Hauptcast aus?

Diese News klingen gefährlich! Denn es knallt. Und damit sind keine Peitschen gemeint, sondern beinharter Zoff zwischen Regisseurin Sam Taylor-Johnson und Autorin E.L. James.

Wie "The Sun" berichtet, will Sam Taylor-Johnson, 47, hinwerfen und für keine Fortsetzung des SM-Dramas mehr zur Verfügung stehen. "Sam wird für die Fortsetzungen von "Fifty Shades" nicht zurückkommen. Sie will raus und Universal weiß, dass es die richtige Entscheidung ist", so eine Quelle zum Boulevard-Blatt. Der Grund für den ganzen Ärger? Taylor-Johnsons filmische Ambitionen kollidieren mit denen der Autorin, die wiederum will, dass sich die Kinoversion möglichst nahe am Buch bewegt.

Miley Cyrus

Ihre neue Liebe geht unter die Haut

Miley Cyrus
Miley Cyrus ist bekannt dafür, dass sie gerne auffällt, hin und wieder provoziert und nicht nur auf der Bühne gerne ihr "Rock 'n' Roll"-Image pflegt.
©Gala

Zoff zwischen Regisseurin und Autorin

Es herrscht tiefste Eiszeit zwischen der Regisseurin und der Autorin, deren Vorname Erika ist: "Ihre Beziehung zu Erika ist absolut giftig geworden - sie verachten den jeweils anderen und machen sich gegenseitig für die Probleme mit dem Film verantwortlich", plaudert die Quelle weiter. Die Dreharbeiten waren so zermürbend, dass sich die Regisseurin sogar schon in einem Interview mit dem Magazin "Porter" dazu äußerte: "Wir hatten laute Auseinandersetzungen am Set und ich bin nicht streitsüchtig, aber es war wichtig, um einen Kompromiss zu finden."

Springen nun auch die Hauptdarsteller ab?

"Fifty Shades Of Grey"

Premierenfeiern rund um den Globus

Sam Taylor-Johnson, Jamie Dornan, Dakota Johnson (in Saint Laurent) und E.L. James präsentieren ihren Film dem Publikum in London.
Hottie Jamie Dornan wird von seiner Frau Amelia Warner begleitet.
Dakota Johnson, Jamie Dornan und Regisseurin Sam Taylor-Johnson freuen sich offenbar, dass sie den Film endlich vorstellen können.
Sam Taylor-Johnsons Ehemann, der 23 Jahre jüngere Schauspieler Aaron Taylor-Johnson, löst bei den Fans Kreischalarm aus.

12

Doch wenn Sam Taylor-Johnson der Reihe tatsächlich den Rücken kehren sollte, könnte das noch viel schwerwiegendere Folgen haben. Denn die Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson verstehen sich blendend mit der 47-Jährigen. Falls diese wirklich das Handtuch werfen sollte, wäre es durchaus denkbar, dass sich auch "Christian Grey" und "Anastasia Steele" anschließen. Abwegig ist das nämlich ganz und gar nicht.

Es ist schon öfter vorgekommen, dass nach einem Regisseur auch Darsteller von einer Produktion abgesprungen sind. Für einen super-erfolgreichen Streifen wie "Fifty Shades of Grey" wäre das eine absolute Katastrophe. Da werden die Fans des SM-Dramas wohl nun eifrig die Daumen drücken müssen ...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche