Fifi Geldof: Erinnerungen an ihre Schwester

Mit einem süßen Kinderfoto verabschiedet sich Fifi Geldof von ihrer verstorbenen kleinen Schwester Peaches Geldof

Fifi Trixibelle Geldof

Fifi Geldof, 31, gedachte auf Instagram ihrer kleinen Schwester Peaches (†25), die am Montag (7. April) tot in Wrotham, Kent, aufgefunden wurde.

Unter das süße Bild, das die beiden als Mädchen zeigt, schrieb sie: "Meine wunderschöne kleine Schwester ... Gegangen, aber niemals vergessen. Ich liebe dich, Peaches." Ihre jüngere Schwester Pixie Geldof wurde am Tag nach Peaches' Tod auf dem Weg zum Haus ihres Vaters Bob Geldof, 62, in London gesichtet. Sie trug Schwarz und wurde laut "entertainmentwise.com" von einem Freund begleitet.

Typ-Veränderung bei Adel Tawil

Er verrät den Grund für seine blonden Haare

Adel Tawil
Adel Tawil veröffentlichte auf Instagram ein Foto, auf dem er sich mit wasserstoffblonden Haaren zeigt. Jetzt verrät er den Grund für diese krasse Typveränderung.
©RTL / Gala

Vor dem Haus von Peaches' Vater wurden in der Zwischenzeit etliche Blumen niedergelegt. Der Musiker meldete sich bereits am Montag mit einer Stellungnahme: "Peaches ist tot. Der Schmerz ist überwältigend. Sie war die Wildeste, Lustigste, Schlaueste, Intelligenteste und die absolut Verrückteste von uns allen. Allein zu schreiben 'war', bringt mich um den Verstand … Wie soll es möglich sein, dass wir sie niemals wiedersehen werden? Wie können wir das ertragen?"

Peaches Geldof

Ihr Leben in Bildern

Peaches wird am 16. März 1989 als zweites Kind des irischen Musikers Bob Geldof und der Fernsehmoderatorin Paula Yates geboren.
Am 6. April 2014 hat Peaches Geldof noch ein altes Bild von sich und ihrer Mutter auf ihrem Instagram-Profil gezeigt.
Peaches und ihr Vater Sir Bob Geldof machen Schnappschüsse für das Familienalbum, denn ...
Peaches Geldof und Eli Roth zeigen sich frisch verliebt.

11

Es ist nicht die erste Tragödie, die die Geldof-Familie bewältigen muss. Paula Yates, die Mutter von Peaches, Fifi und ihrer Schwester Pixie, 23,, starb 2000 an einer Überdosis Heroin. Paula und Bob hatten sich Jahre vorher getrennt und Yates hatte mit dem INXS-Rocker Michael Hutchence (†37, "Need You Tonight") 1996 noch eine Tochter bekommen: Tiger Lily. Hutchence wurde 1997 tot in einem Hotelzimmer in Sydney aufgefunden und als Paula Yates drei Jahre später starb, nahm Bob Geldof Tiger zu sich, damit sie mit ihren Halbschwestern aufwachsen konnte.

Etliche Stars haben mittlerweile ihr Beileid zum Tode von Peaches Geldof bekundet, der britische Musiker Midge Ure (60, "If I Was") erklärte gerade erst: "Es ist einfach unglaublich, dass eine einzelne Familie so viele Tragödien und Verluste in ihrem Leben haben kann, es ist einfach furchtbar!"

Die Polizei stuft den Tod des Models als "plötzlich und unerklärbar", es wurde laut Medienberichten noch einmal betont, dass er als "nicht verdächtig" behandelt werde.

Die fünf Zimmer des Hauses, in dem Peaches starb, wurden gründlich durchsucht, wobei keine harten Drogen und kein Abschiedsbrief gefunden und an der Leiche keine sichtbaren Spuren von Verletzungen festgestellt wurden. Die britische Zeitung "The Sun" verwies auf die Möglichkeit, dass die zweifache Mutter eines natürlichen Todes gestorben sein könnte. Eine Obduktion, die am Mittwoch (9. April) durchgeführt werden soll, soll Genaueres klären. In der vergangenen Nacht wurde der Leichnam von Peaches ins Krankenhaus von Dartford gebracht.

Die zweifache Mutter war seit 2011 mit dem "S.C.U.M."-Musiker Thomas Cohen verheiratet und hinterlässt außerdem ihre zwei Söhne Astala (23 Monate) und Phaedra (11 Monate).

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche