Feuer-Drama in Malibu: Promis danken den Feuerwehrmännern

Unzählige Männer und Frauen sind im Einsatz, um die Waldbrände in Kalifornien zu bekämpfen. So danken ihnen die US-Promis für ihren Mut.

Gerard Butler vor seinem ausgebrannten Haus

Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben tausende Häuser zerstört und mehr als 30 Menschenleben gefordert. Unzählige Menschen mussten vor den Flammen fliehen, darunter auch zahlreiche Stars. Die US-Promis bedanken sich nun bei den Feuerwehrmännern und -frauen für ihren unentwegten Einsatz.

"Wir haben den gestrigen Tag mit der Evakuierung unserer Häuser verbracht und ich möchte den Moment nutzen, um all den unglaublich mutigen Feuerwehrmännern, Soldaten, Ersthelfern, Freiwilligen und all jenen zu danken, die unermüdlich arbeiten, um unsere Leben und unsere Häuser zu schützen", schreibt Kris Jenner (63) bei Instagram. Die Matriarchin des Kardashian-Clans sei sehr dankbar und bete für das Wohlbefinden aller Involvierten.

Der Bruder ihrer Frau hilft mit

Moderatorin Ellen DeGeneres (60) teilte auf Instagram unterdessen ein Bild des Bruders ihrer Ehefrau Portia de Rossi (45, "Ally McBeal"). Dieser trägt auf dem Foto Schutzkleidung und eine Warnweste des Los Angeles County Sheriff's Department. Ihr Schwager tue alles in seiner Macht, um den Anwohnern zu helfen. "Ich bin so dankbar für alle, die helfen", schreibt DeGeneres zudem.

Kevin Hart (39, "Night School") postete ebenfalls bei Instagram ein Bild ermüdeter Helfer. "Ihr Männer und Frauen seid wahre Helden und ich und meine Familie danken euch", erklärt der Komiker und Schauspieler. Es sei "wahrlich unglaublich", was in diesem Moment geschehe. Er denke an alle betroffenen Familien und bete für sie.

Diese Stars sind ebenfalls betroffen

Zuvor hatte sich unter anderem auch Miley Cyrus (25, "Hannah Montana") bei Twitter zu Wort gemeldet. Sie sei "völlig erschüttert von den Bränden", ihren Haustieren und vor allem ihrem Lebenspartner Liam Hemsworth (28) gehe es aber gut. Sie sende "so viel Liebe und Dankbarkeit" an die Feuerwehr und die Polizei. Außerdem teilte sie mehrere Möglichkeiten, um für andere Betroffene zu spenden.

Waldbrände in Kalifornien

Stars teilen dramatische Ereignisse

Gerard Butler sucht sein Anwesen auf, das er während der Evakuierung von Malibu verlassen musste. Doch von seinem Zuhause ist nur noch eine verkohlte Ruine übrig geblieben.
Shannen Doherty unterstützt die Feuerwehrmänner, die im Kampf gegen die Flammen ihr Leben riskieren.
In ihrem Wohnort Malibu hat das Feuer besonders stark gewütet und Schutt und Asche hinterlassen.
Die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Schauspielerin packt selbst mit an.

26

Hollywood-Star Gerard Butler (48, "300") postete bei Twitter ein Bild vor seinem völlig ausgebrannten Haus. Er sei "wie so oft inspiriert von dem Mut, dem Geist und der Opferbereitschaft der Feuerwehrleute. Falls ihr könnt, unterstützt diese mutigen Männer und Frauen", erklärte er.

Neben Cyrus und Butler verloren auch weitere Stars ihre Häuser, darunter Neil Young (73) und seine Frau Daryl Hannh (57) sowie Thomas Gottschalk (68). Gegenüber der "Bild" erklärte die Moderatorenlegende: "Ich kann dazu gar nichts sagen, weil mir die Worte fehlen! Ich hatte das Gedicht 'Der Panther' in der Handschrift von Rainer Maria Rilke an der Wand hängen. Das ist ebenso in Flammen aufgegangen wie das Treppenhaus, durch das meine Kinder immer getobt sind."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche