Fergie Kommunikation ist wichtig

Fergie
© CoverMedia
Sängerin Fergie glaubt, dass ihre Ehe mit Josh Duhamel so gut funktioniert, weil sie offen miteinander kommunizieren.

Fergie (37) findet, dass gute Kommunikation das Wichtigste in einer Ehe ist.

Die Sängerin der 'Black Eyed Peas' ('I Gotta Feeling') ist seit 2009 mit dem Schauspieler Josh Duhamel (39, 'Transformers') verheiratet. Ein Jahr nach der Eheschließung kamen Gerüchte auf, dass der Star seine Gattin mit einer Stripperin betrogen hätte. Danach erneuerte das Paar sein Ehegelübde und führt jetzt eine gute Ehe.

Die Musikerin legt Wert darauf, dass man miteinander redet: "All diese schwierigen Sachen, die uns passiert sind, haben uns stärker gemacht", erklärte Fergie im Interview mit US-Moderatorin Oprah Winfrey (58). "Wir kümmern uns darum. Wir kommunizieren. Kommunikation ist das Wichtigste."

Die Talkmasterin brachte auch die Gerüchte über Duhamels Untreue ins Gespräch und fragte ihren Gast, ob dies zu einer "Überprüfung" der Ehe geführt hätte. Fergie wirkte nicht sehr glücklich, als sie über das Thema sprach und gab zu, dass es eine der "schwierigsten" Phasen in ihrem Leben war und sie sehr wohl über ihre Ehe nachgedacht hätte. Die Amerikanerin ist aber stolz, wie sie und ihr Mann mit der Krise umgegangen sind: "Definitiv. Wenn man durch eine schwierige Phase geht, macht es einen als Einheit stärker. Als eine Partnerschaft. Jedenfalls passierte dies bei uns. Unsere Liebe zueinander ist heute viel stärker."

Seit sie verheiratet sind, wartet die Öffentlichkeit darauf, dass das erste Baby kommt. Duhamel erklärte im Juni, dass er gerne bald Vater werden würde, aber seine Liebste wehrte das im September in einem Interview ab. Sie sei nicht schwanger, sondern würde einfach mehr essen. "Die Leute schauen mich an und erwarten es, denn es scheint an der Zeit zu sein. Wir hoffen, dass wir Kinder haben werden und das wird auch kommen, aber jetzt noch nicht", betonte Fergie.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken