Felix Neureuther: Unfall bei Olympia-Anreise

Olympia-Hoffnung und Skistar Felix Neureuther hatte auf dem Weg zum Münchner Flughafen einen Autounfall und wird nun auf ein Schleudertrauma untersucht. Seine Teilnahme an den Winterspielen in Sotschi ist in Gefahr

Felix Neureuther, 29, lässt sich von dem Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen, nachdem er auf dem Weg zum Münchner Flughafen einen Autounfall baute.

Die deutsche Medaillenhoffnung der Olympischen Winterspiele hatte für 7 Uhr morgens einen Flug nach Sotschi gebucht. Laut "spiegel.de" sei Neureuther mit seinem Wagen bei Blitzeis ins Schleudern geraten und in eine Leitplanke gefahren.

Oliver Pocher:

Dieser Seitenhieb auf seine Tanzpartnerin ging voll daneben

Oliver Pocher: Dieser Scherz hat nicht gezündet
Oliver Pocher: Mit Christina Luft bei "Let's Dance" für die originelleren Tanzeinlagen zuständig.
©Gala

Wenige Stunden vor seinem Unfall enstpannte Ski-Star Felix Neureuther noch mit seinem Hund. Das Foto veröffetnlichte er auf Instagram.

Für kommenden Mittwoch (19. Februar) war die Teilnahme des Garmisch-Partenkircheners am Riesenslalom geplant. Der Slalom zum Abschluss der alpinen Wettbewerbe wird am Samstag (22. Februar) stattfinden. Neben Maria Höfl-Riesch, 29, gilt Neureuther als weiterer großer Favorit für ein olympisches Edelmetall für Deutschland.

Ist jetzt alles in Gefahr? Wie ein Sprecher des Deutschen Skiverbandes laut "spiegel.de" bestätigte, wird der Sportler auf ein mögliches Schleudertrauma untersucht. Danach wird entschieden, ob Neurether nach Sotschi fliegt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche