VG-Wort Pixel

Felipe Juan Froilán Schock für König Juan Carlos


Schreck im spanischen Königshaus: Bei Schießübungen hat sich der älteste Enkel von König Juan Carlos in den Fuß geschossen. Der Junge kam glimpflich davon

Den Ostermontag musste er im Krankenhaus verbringen: Der älteste Enkel des spanischen Königs Juan Carlos, Felipe Juan Froilán, 13, hat sich mit einem Gewehr versehentlich in den Fuß geschossen. Der Junge habe "einen kleinen Unfall" gehabt, teilte das spanische Königshaus mit. Das Unglück sei während einer Schießübung auf dem Landgut von Froiláns Vater, dem adeligen Banker Jaime de Marichalar, passiert.

De Marichalar ist seit zwei Jahren von der ältesten Königstochter Prinzessin Elena, 48, geschieden. Der gemeinsame Sohn wurde zunächst in ein Krankenhaus in der Nähe des Gutes in Nordspanien gebracht und später in Madrid operiert, hieß es. Felipe Juan Froilán steht auf dem fünften Rang in der spanischen Thronfolge.

Seine Mutter verbrachte Ostern derweil weniger gefährlich. Gemeinsam mit Königin Sofia, König Juan Carlos, Kronprinz Felipe und seiner Frau Prinzessin Letizia sowie deren beiden Töchtern besuchte sie am Sonntag den alljährlichen Ostergottesdienst in der Kathedrale von Palma de Mallorca. Das Highlight: Juan Carlos saß selbst am Steuer des Autos, in dem die Familie zur Kirche kam.

iwe

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken