Felicity Huffman: Sie muss 14 Tage hinter Gittern verbringen

Urteil im Uni-Bestechungsskandal: Der "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman muss ins Gefängnis. Was sie dort erwartet.

Das erste Urteil im Rahmen des Uni-Bestechungsskandals wurde am Freitag (13. September) in Boston verkündet: Schauspielerin Felicity Huffman, 56 ("Desperate Housewives") muss für 14 Tage ins Gefängnis. Außerdem wurde sie zu einem Jahr auf Bewährung, einer Geldstrafe von 30.000 Dollar (rund 27.000 Euro) und zu 250 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Huffman hatte sich im Mai für schuldig bekannt, im Jahr 2017 rund 15.000 US-Dollar (rund 13.590 Euro) gezahlt zu haben, um ihrer ältesten Tochter einen Studienplatz zu erschleichen.

Celebrity Mugshots

Die schönsten Polizeifotos der Stars

Wayne Rooney  Im vergangenen Monat wurde Wayne Ronney am Washington Dulles International Airport in Virginia festgenommen. Englands Fußball-Star hat nach Angaben eines Sprechers auf dem Heimflug von Saudi-Arabien nach Washington Schlaftabletten genommen und dabei Alkohol getrunken und ist von der Airport Police wegen eines „minderschweren Fehlverhaltens“ vorläufig festgenommen und für kurze Zeit in eine Zelle gesteckt worden. Wenig später ist Rooney aber gegen eine Geldbuße von 25 Dollar freigelassen worden. Außerdem muss er 91 Dollar Gerichtskosten zahlen.
Vince Vaughn   Der Schauspieler soll laut "TMZ" bei einer Verkehrskontrolle auffällig geworden sein. Später ist Vaughn wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer und Widerstand gegen die Polizei (Manhattan Beach) festgenommen worden und ist nun stolzer Besitzer dieses tollen Porträts.
Lindsay Lohan  Was wäre eine Mugshot-Strecke ohne Hollywoods Skandalnudel Lindsay Lohan? Die Schauspielerin nennt schon so einige Knastporträts ihr eigen. Dieses hier wegen Trunkenheit am Steuer.
Heather Locklear  Heather Locklear wird im Februar 2018 wegen häuslicher Gewalt und einem Übergriff auf einen Polizeibeamten festgenommen. Die Schauspielerin soll ihren Lebensgefährten Chris Heisser geschlagen haben.

21

Felicity Huffmann kommt in Haft

Die Schauspielerin hat laut "TMZ" darum gebeten, dass sie ihre Haftstrafe ab dem 25. Oktober im "FCI Dublin"-Gefängnis in Dublin, östlich von San Francisco, antritt. Eine Extrabehandlung wird sie nicht erhalten.

Bei der Ankunft wird die Schauspielerin durchsucht und erhält einen Overall mit drei Sets Unterwäsche. Außerdem bekommt sie ein Hygieneset bestehend aus Kamm, Deo, Zahnbürste und etwas Zahnpasta sowie eine Rolle Toilettenpapier.

Felicity Huffmann muss ihr Bett jeden Wochentag bis 6:30 Uhr gemacht haben, an den Wochenenden bis 10 Uhr. Die meiste Zeit wird sie im Gefängnis verbringen. Jeden Tag steht den Insassen eine Stunde Freizeit zur Verfügung. Diese können sie zum Beispiel auf Sonnendecks verbringen - aber nur von 16 Uhr freitags bis 20.30 Uhr sonntags. Mittagessen ist jeden Tag von 11.30 bis 12.30 Uhr verfügbar.

Die "Desperate Housewive" wird mit anderen Insassen zusammenkommen, zum Beispiel im Gemeinschaftsbereich mit Fernsehern, Kartenspielen und Brettspielen.

Das sagt die Schauspielerin 

"Ich schäme mich zutiefst für das, was ich getan habe", sagte Huffman laut CNN vor der Urteilsverkündung vor Gericht. "Am Ende des Tages hatte ich eine Entscheidung zu treffen. Ich hätte nein sagen können." Sie solle die Strafe annehmen und nach vorne blicken, wandte sich Richterin Indira Talwani bei der Urteilsverkündung an Huffman. "Sie können ihr Leben danach neu aufstellen."

Sie will ihren Töchtern ein besseres Vorbild sein

Sie akzeptiere die "Entscheidung des Gerichts heute ohne Vorbehalt", ließ Huffman nach dem Urteilsspruch in einem Statement für die Medien verlauten. Sie wolle versuchen, in den kommenden Monaten und Jahren ein "ehrlicheres Leben" zu führen und ihren Töchtern ein besseres Vorbild zu sein. "Meine Hoffnung ist jetzt, dass meine Familie, meine Freunde und meine Gemeinde mir meine Taten vergeben."

Hafttermin Ende Oktober

Die Staatsanwaltschaft hatte eine einmonatige Gefängnisstrafe für die 56-Jährige sowie eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Dollar (rund 18.120 Euro) gefordert, wie die Klatschseite "Page Six" der "New York Post" berichtet. Huffman wiederum sprach sich für ein Jahr auf Bewährung aus.

Die Schauspielerin war am vergangenen Freitag mit ihrem Ehemann William H. Macy, 69, der nicht angeklagt war, und ihrem Bruder Moore Huffman Jr. vor dem Bostoner Gericht erschienen. In welchem Gefängnis sie untergebracht wird, wurde bei der Urteilsverkündung noch nicht bekanntgegeben. CNN hat Huffman aber die Chance, in der Nähe ihres Zuhauses in Kalifornien zu bleiben.

Verwendete Quellen: CNN, Page Six , TMZ

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche