VG-Wort Pixel

Familie Jackson Kunst im Krankenhaus

In einer feierlichen Zeremonie überreichten Prince, Paris und Blanket Jackson einem Kinderkrankenhaus in Los Angeles selbst gezeichnete Kunstwerke ihres Vaters Michael

Michael Jacksons Kinder Prince, Paris und Blanket enthüllten am Montag (8. August) in einer feierlichen Zeremonie insgesamt zehn Bilder aus der privaten Sammlung des Jackson-Freundes Brett-Livingstone Strong. Die Werke hatte ihr Vater MichaelJackson noch zu Lebzeiten selbst gemalt und wurden nun einem Kinderkrankenhaus in Los Angeles überreicht.

"Sie sind skurril, sie sind magisch und sie bringen nur Freude und Frieden", sagte LaToya Jackson, die Schwester des verstorbenen Sängers, laut "abc.com" in ihrer Ansprache. Auch Michael Jackson würde seine Bilder sicher gerne in dem Krankenhaus sehen. "Ich weiß, dass Michael seine Kunst an keinem besseren Ort als in diesem Krankenhaus haben wollte, in dem Kindern und Erwachsenen überall geholfen wird", so LaToya weiter. Die Kunstwerke zeigen unter anderem Stühle, Schlüssel, "Disneys" Mickey Maus und die Nummer Sieben - eine Anspielung auf die Tatsache, dass Michael Jackson das siebte Kind der Familie war.

Die von Michael Jackson signierten Zeichnungen nahm die Krankenhausverwalterin Mary Hart dankbar an und freute sich besonders über die Anwesenheit der ganzen Familie. Außer Michael Jacksons Kindern, die sich sonst nur selten in der Öffentlichkeit zeigen, und deren Tante LaToya, war auch deren Großmutter Katherine bei der Enthüllung dabei. "Die Jackson-Familie hier zu haben, eine Seite von Michael Jackson zu zeigen, die der Welt total unbekannt ist, das ist unglaublich aufregend", so Hart.

jfa

image

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken