VG-Wort Pixel

Fadi Fawaz Partner von George Michael (†) rechnet mit der Presse ab

Fadi Fawaz + George Michael (†)
Fadi Fawaz + George Michael (†)
© twitter.com/fadifawaz
Immer wieder Ärger: Nachdem die Todesursache von George Michael (†) feststeht, meldet sich sein Lover Fadi Fawaz mit neuen Anschuldigungen zu Wort

Zumindest eines ist jetzt endlich klar: George Michael (†) verstarb an Weihnachten 2016 an Herzversagen. Nach seinem plötzlichen Tod wurde gemunkelt, dass sein Partner Fadi Fawaz etwas damit zu tun haben könnte. Der holt nun zum Rundumschlag aus.

Fadi Fawaz äußert sich mehrmals

Kein Mord, keine Drogen, keine Medikamente: George Michael starb eines natürlichen Todes. Zwar wurde der Vorfall von den Polizisten die ganze Zeit als "nicht verdächtig" eingestuft, Fadi geriet aber trotzdem ins Kreuzfeuer. Auf Twitter rastete der Friseur nun aus und postete mehrere Statements. Eines davon lautet schlicht und einfach: "F**k you".

Er hofft auf Unterstützung

Doch damit nicht genug. Fadi schießt gegen alle, die ihn in den letzten Wochen verdächtigten, George umgebracht oder ihm Betäubungsmittel verabreicht zu haben. "All die bösen Kommentare, Presseberichte und Notrufe waren sehr grausam und unnötig. Wie auch immer – jetzt hoffe ich, dass ich ein bisschen echte Liebe bekomme", schrieb er nach dem Bekanntwerden der Autopsieergebnisse.

George Michael: Sein Ex-Lover spricht über den Tod des Sängers

Kenny Goss und George Michael (†)
jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken