VG-Wort Pixel

Ewan McGregor Unzählige Frauengeschichten


Gerüchte über Seitensprünge hielten sich hartnäckig: Jetzt hat Ewan McGregor zugegeben, "viele, viele, viele Frauen" gehabt zu haben. Seiner eigenen blieb er dennoch treu

Über das Liebesleben von Ewan McGregor wurde viel spekuliert: Es gab Gerüchte um Affären mit Schauspielkolleginnen wie Nicole Kidman ("Moulin Rouge") und Mélanie Laurent ("Beginners"). Nun hat sich der "Trainspotting"-Darsteller selbst dazu geäußert.

In der britischen "Graham Norton Show" sagte der 41-Jährige: "Als ich meine Frau kennenlernte, wusste ich, dass ich mit ihr auf eine andere Weise zusammen sein möchte, als mit den vielen, vielen, vielen Anderen, mit denen ich vorher zusammen war."

Der Schauspieler fügte hinzu: "Und ich lag nicht falsch. Ich habe die richtige Entscheidung getroffen." Genau diese Entscheidung fiel auf Eve Mavrakis. McGregor lernte die Französin bei den Dreharbeiten zur britischen Serie "Kavanagh QC" kennen, wo die 45-Jährige als Szenebildnerin arbeitete. Mittlerweile sind sie seit 17 Jahren verheiratet, haben vier Töchter und leben in Los Angeles.

"Es ist ein wunderschönes Gefühl, wenn man mit jemanden seit langer Zeit zusammen ist, man fühlt sich einfach wohl in seiner Gesellschaft", erzählte Ewan McGregor. Nur eines habe der Schauspieler in den vergangenen 17 Jahren Ehe nicht gelernt: fließend Französisch zu sprechen. "Ich verstehe viel, aber mein Französisch ist immer noch schrecklich. Meine Kinder sprechen immer dann Französisch, wenn sie über mich reden. Ich tue dann so, als würde ich die Hälfte nicht verstehen und verstehe dann auch die Hälfte nicht. Es ist nicht einfach."

mth

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken